Bereichsbild
Kontakt LGF-Programm

Graduiertenakademie der Universität Heidelberg

LGF-Programm

Im Neuenheimer Feld 370

69120 Heidelberg

 

 
Rechtsgrundlagen
Nützliche Links
 

Individualstipendien der Landesgraduiertenförderung am Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZI) in München

Ausschreibung
Bewerbung
Formulare
FAQ

Allgemeine Informationen



Die Graduiertenakademie vergibt, abhängig von der Mittelzuweisung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, an überdurchschnittlich qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber Stipendien zur Förderung von Promotionsvorhaben am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München.

Anträge auf ein Individualstipendium am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München können ab sofort eingereicht werden. Bitte beachten Sie die unten aufgeführten Informationen und Hinweise zur Antragstellung.

 

 

Termine Neuausschreibung:

 

Ausschreibungsbeginn: 01. Juli 2022
Bewerbungsschluss: 11. September 2022
Stipendienbeginn: 01. November 2022
Stipendienlaufzeit: bis zu drei Jahre
Stipendienhöhe: 1.468 Euro/Monat inkl. einer Sach- und Reisekostenpauschale i.H.v. 103 Euro/Monat

 

Voraussetzungen zur Bewerbung:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Annahme als Doktorand/in an einer Hochschule in Baden-Württemberg
  • Wissenschaftliche Betreuung durch einen Professor/eine Professorin bzw. Privatdozent/Privatdozentin
  • Herausragende Qualifikation und ein wissenschaftliches Arbeitsvorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt
     

Bitte beachten Sie:

  • Nach der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungen sowie unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
  • Sollten Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, bitten wir um sofortige Mitteilung.
  • Ein Stipendium kann i.d.R. nicht erhalten, wer für dasselbe Promotionsvorhaben eine gleichwertige Förderung von öffentlichen oder privaten Stellen erhält oder über einen Zeitraum von länger als 12 Monaten erhalten hat. Die Dauer einer von anderer Seite erhaltenen Förderung wird auf die Förderdauer des Individualstipendiums angerechnet. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Graduiertenakademie.
  • Sollten Sie bis zu drei Monate vor Beginn der Förderung einer Beschäftigung als Mitarbeiter/in nach TV-L oder als wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Heidelberg (ausgenommen Uniklinikum) mit einem Umfang von mehr als 25% einer Vollzeitbeschäftigung nachgegangen sein, welche im direkten Zusammenhang mit Ihrem Promotionsprojekt stand (d.h. im Rahmen dessen Sie ein Einkommen für die inhaltliche Bearbeitung Ihres Promotionsprojektes bezogen haben), ist die Förderung i.d.R. nicht möglich. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit der Graduiertenakademie in Verbindung.
  • Ein Beschäftigungsverhältnis während des Bezugs des Individualstipendiums ist nur möglich, wenn die Tätigkeit eine Arbeitszeit von monatlich 25% einer Vollzeitbeschäftigung nicht überschreitet. Ferner muss die Tätigkeit einen Bezug zum Fach der Promotion oder zu einem möglichen Berufsfeld nach Abschluss der Promotion aufweisen, allerdings darf es zwischen der durch das Individualstipendium geförderten Tätigkeit und dem Beschäftigungsverhältnis zu keiner zeitlichen, örtlichen oder inhaltlichen Überschneidung kommen.
  • Wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zu einer PDF-Datei zusammenfügen, stellen Sie bitte sicher, dass die PDF-Datei mittels Adobe Acrobat Reader zu öffnen und die Datei lesbar ist.

 

Hier können Sie sich bewerben

Pfeil Neubewerbung

   Eine vollständige Neubewerbung beinhaltet folgende Schritte:
  • Das Ausfüllen und Abschicken des Online-Antragsformulars mit folgenden Anlagen, zusammengefasst in einer PDF-Datei:

    1. Projektskizze (max. 5 Seiten) plus Literaturliste
    2. Zeitplan
    3. Tabellarischer Lebenslauf
    4. Hochschulzeugnis (in der Regel Diplom oder Master, auf Deutsch oder Englisch)
    5. Annahme als Doktorand/in an der begutachtenden Fakultät
     
  • Das Ausfüllen und Hochladen des Gutachterformulars Adobe durch zwei Hochschullehrer/innen bis zur Bewerbungsfrist.

 

Pfeil Antrag auf Verlängerung

   Ein vollständiger Antrag auf Verlängerung beinhaltet folgende Schritte:
  • Das Ausfüllen und Abschicken des Online-Antragsformulars mit folgenden Anlagen, zusammengefasst in einer PDF-Datei:

    1. Zwischenbericht (max. 5 Seiten) über den Stand der Arbeit
    2. Zeitplan bis zum Abschluss der Arbeit

Für einen Antrag auf 3. Verlängerung fügen Sie der PDF bitte zusätzlich ein Begründungsschreiben bei, in dem Sie detailliert erläutern, welche Herausforderungen und Umstände die Bearbeitung Ihres Promotionsprojektes signifikant verzögert haben (z.B. die Betreuung Ihres Kindes.)

  • Das Ausfüllen und Hochladen des Gutachterformulars zu Ihrem Zwischenbericht durch Ihre Betreuerin/Ihren Betreuer bis zur Bewerbungsfrist.
     

 

Formulare

Hier finden Sie die Formulare für Individualstipendiatinnen und -stipendiaten und für Gutachterinnen und Gutachter.

Für Stipendiatinnen und Stipendiaten

Für Gutachterinnen und Gutachter

 

Hinweise zum Datenschutz:

 

Ihre Angaben werden – sofern nicht als freiwillig gekennzeichnet – benötigt, um über Ihren Antrag auf Gewährung eines Stipendiums nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) entscheiden zu können. Ohne die Pflichtangaben kann nicht über Ihren Antrag entschieden werden.
Nach den §§ 21, 22 LDSG haben Sie das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die von der Universität Heidelberg über Sie gespeicherten Daten zu erhalten und bei unrichtig gespeicherten Daten deren Berichtigung zu verlangen (Auskunfts- und Berichtigungsrecht).

Häufige Fragen

Eine Zusammenstellung der häufigsten Fragen rund um Ihre LGF-Bewerbung finden Sie hier:
► FAQ zu LGF-Individualstipendien

Verantwortlich: Elif Avcu
Letzte Änderung: 20.06.2022
zum Seitenanfang/up