Aktuelles / Termine

 news

Veranstaltungen
Stipendien
Preise
 

 

 

ALLE FACHBEREICHE: StuRa Unentgeltliche Rechtsberatung

Viele Studierende wissen bei Rechtsfragen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bei studien- oder BAföG-bezogenen Fragen möchten sie sich nicht an Ansprechpartner*innen in Hochschule oder BAföGamt wenden, da diese nicht selten in einem Interessenskonflikt stehen - oder mit detaillierten Rechtsfragen nicht vertraut sind. Die Studierendenvertretungen der Uni und der PH wollen die Studierenden hier nicht alleine lassen und bieten deswegen eine unabhängige und unentgeltliche Rechtsberatung an.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Karrierekonferenz Kurswechsel

Anmeldungsfrist: 31.7.2017

Die Goethe Universität lädt zur Karrierekonferenz „Kurswechsel“ für (Post-)Doktorandinnen, am 28. September 2017. Auf der Konferenz werden im Rahmen verschiedener Formate eine breite Auswahl an Berufsmöglichkeiten in Wirtschaft und Industrie, außeruniversitärer Forschung und weiteren alternativen Feldern vorgestellt:

  • Expertenpanel: Wissenschaftlerinnen berichten von ihrem erfolgreichen Wechsel in die Wirtschaft
  • Elevator-Pitch: Unternehmen stellen sich als attraktive Arbeitgeber in 5. Min. dem Forum vor
  • Lunchtalk: Unternehmen als Gastgeber eines Tisches verbringen ein informelles Mittagessen mit ausgewählten (Post-)Doktorandinnen
  • Markt der Möglichkeiten: An Ständen präsentieren sich Unternehmen, Organisationen, Verbände, NGO’s, Medienunternehmen den Besucherinnen
  • Kurzvorträge/Workshops: rund um das Thema Bewerbung

„Kurswechsel“ ist eine Kooperation der Goethe-Universität und Mentoring Hessen in Kooperation mit dem Koordinationsbüro „Frauen mit Format“, GRADE -Goethe Research Academy for Early Career Researchers-, dem Exzellenzcluster „Normative Orders“ und dem Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Interdisziplinäre Vortragsreihe Heidelberg

Wann? Donnerstags, 19:00 Uhr

Wo? Neue Uni

Die IVR Heidelberg versteht sich als interdisziplinäres Wissenschaftsnetzwerk, das allen Fachrichtungen offen steht und Referenten die Möglichkeit eröffnen möchte, wissenschaftliche Ergebnisse und Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorzustellen. Dezidiert wenden sich die Vorträge nicht ausschließlich an ein akademisches Publikum, sondern an alle Interessierten.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Veranstaltungsprogramm des Career Service „Vom Studium in den Beruf“

Damit Sie von Anfang an erfolgreich in Ihre Karriere starten können, unterstützt Sie der Career Service der Universität Heidelberg beim Übergang von der Hochschule ins Arbeitsleben. Als Studierende profitieren Sie von einem breit gefächerten Veranstaltungs- und Beratungsangebot. Mit Hilfe von bewerbungs- sowie berufsvorbereitenden Seminaren und  Informationsveranstaltungen schärfen Sie Ihr Profil und erwerben wichtige Schlüsselkompetenzen. Der Career Service wird von MLP, dem führenden Anbieter von Finanzdienstleistungen für AkademikerInnen und andere anspruchsvolle KundInnen, weiteren erfahrenen Fachleuten sowie BeraterInnen der Agentur für Arbeit Heidelberg unterstützt.

Das Veranstaltungsprogramm des Career Service bietet Ihnen auch in diesem Semester wieder:
−− Kurse
−− Trainings und
−− Informationsveranstaltungen
in den beiden Bereichen „Berufliches Know-how“ und „Professionell Bewerben“.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

 

MEDIZIN: NORD Research Grants 2017

Bewerbungsfrist: 23.06.2017

Five research grants are available from NORD for the study of rare diseases. These grants are made possible by donations to NORD. In some cases, the grants are co-sponsored by NORD and disease-specific patient organizations. NORD encourages all U.S. and international researchers interested in studying these diseases to consider applying. NORD’s 2017 research grant funding is available for the study of:

  • Alveolar Capillary Dysplasia with Misalignment of the Pulmonary Veins (ACD/MPV) – One (1) grant of up to $50,000, for scientific and/or clinical research studies related to Alveolar Capillary Dysplasia with Misalignment of the Pulmonary Veins (ACD/MPV).
  • Appendix Cancer and Pseudomyxoma Peritonei (PMP) – Three (3) grants of up to $50,000 for scientific and/or clinical research studies related to Appendix Cancer and/or Pseudomyxoma Peritonei (PMP).
  • Cat Eye Syndrome – One (1) grant of up to $30,000 for scientific and/or clinical research studies related to Cat Eye Syndrome.
  • Malonic Aciduria – One (1) grant of up to $50,000 for scientific and/or clinical research studies related to Malonic Aciduria.
  • Post-Orgasmic Illness Syndrome – One (1) grant of up to $31,000 for scientific and/or clinical research studies related to Post-Orgasmic Illness Syndrome (POIS).

Pfeil  Weitere Informationen

 

MATHEMATIK: Postdoctoral Fellowship Awards in Studying Complex Systems

Bewerbungsfrist: 26.06.2017

The Understanding Dynamic and Multi-Scale Systems (formerly Studying Complex Systems) program supports scholarship and research directed toward the development of theoretical and mathematical tools contributing to the science of complex, adaptive, nonlinear systems. While the program's emphasis is on the development and application of the theory and tools used in the study of complex research questions and not on particular fields of research per se, JSMF is particularly interested in the continued development of complex systems science, and in projects attempting to apply complex systems approaches to coherently articulated questions.

Pfeil  Weitere Informationen

 

NATUR-, INGENIEUR-, UND LEBENSWISSENSCHAFTEN: Förderinitiative "Experiment!"

Bewerbungsfrist: 05.07.2017

Das Angebot richtet sich an Forscher(innen) aus den Natur-, Ingenieur-, und Lebenswissenschaften einschließlich der Verhaltensbiologie und der experimentellen Psychologie, die eine radikal neue Forschungsidee verfolgen möchten. Sie erhalten die Möglichkeit, während einer auf 100.000 Euro und 18 Monate begrenzten explorativen Phase erste Anhaltspunkte für die Tragfähigkeit ihres Konzeptes zu gewinnen.

Nach einem Jahr Förderung wird die Entwicklung der Projekte bei einem von der Stiftung veranstalteten "Forum Experiment!" betrachtet.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN UND NATURWISSENSCHAFTEN: Bayer Fellowship Program

Bewerbungsfrist: 18.07.2017

The Fellowship Program consists of five scholarship programs that offer tailored financial support. Important requirements for the support: The project to be supported must be innovative and international. Scholarships are granted to students and young professionals (up to two years after graduation) from Germany wishing to realize a study or research project abroad or to foreign students/young professionals pursuing a project in Germany.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur - Promotionsstipendien

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

Das Förderangebot richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich im Rahmen ihres Promotionsvorhabens mit der Geschichte der Diktatur in SBZ und DDR sowie der deutschen Teilung auseinandersetzen. Dabei sind Vorhaben willkommen, die eine gesamtdeutsche Perspektive einnehmen oder die ostdeutsche Nachkriegsentwicklung in der europäischen Geschichte bzw. der des Ostblocks verorten. Die Bundesstiftung Aufarbeitung will den wissenschaftlichen Nachwuchs zudem dazu anregen, sich verstärkt mit den Ursachen und den Folgen der Diktatur in SBZ und DDR zu befassen. Gefördert werden daher zum einen Promotionsvorhaben zur Geschichte des deutschen Kommunismus, die einen Bogen von den 1920er Jahren bis in die Nachkriegszeit schlagen und dazu geeignet sind, politische, institutionelle und vor allem biographische Kontinuitätslinien sowie Prägungen aufzuzeigen. Zum anderen ermuntert die Bundesstiftung Doktoranden, die Zäsur 1989/90 in ihren Forschungen zu überschreiten und die späten 1980er-Jahre nicht mehr als Endpunkt, sondern als Ausgangspunkt ihrer Fragen an die Geschichte Ostdeutschlands, der Wiedervereinigung und die Zeitgeschichte des vereinigten Deutschlands seit 1989/90 zu nehmen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Travel grants for Herrenhausen Conference "Lost in the Maze? ..."

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

The Volkswagen Foundation offers travel grants for PhD students or early Post Docs (max. 5 years since PhD) researching on scientific, bioethical, communication, and other related aspects of new developments to treat neurological disorders like Alzheimer's, traumatic brain injuries, Amyothrophic Lateral Sclerosis, and others. Applicants can win one of 30 travel grants to take part in the Herrenhausen Conference "Lost in the Maze? ..." in Hanover, Germany. Successful applicants will get the chance to present their research in a Poster Session and/or Lightning Talk. The posters will be displayed during the entire conference. The grants include travel expenses to and from Hanover, visa fees (if applicable), as well as accommodation in Hanover (excl. cab fares, parking, food and beverages while travelling as well as poster printing costs).

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN (postdoc): European Section of the Aldosterone Council (ESAC): Stipendium 2017

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

Gefördert werden an deutschen Universitäten oder Hochschulen tätige Nachwuchswissenschaftler. Eine festgeschriebene Altersgrenze gibt es nicht.  Die Förderungsdauer beträgt ein Jahr, Verlängerungen/erneute Förderungen direkt im Anschluss sind nicht vorgesehen und können nur in gut begründeten Ausnahmefällen gewährt werden. Die beantragten Mittel in Höhe von 15.000 bis 25.000 Euro können sowohl für Verbrauchsmaterialien, Investitionsgüter oder Personalkosten verwendet werden. Die Mittel dürfen nicht als Ergänzung für ein anderweitig "unterfördertes" Projekt herangezogen werden. Bewerbungen können auf Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: DFG Nachwuchsakademie "Versorgungsforschung"

Bewerbungsfrist: 03.08.2017

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Versorgungsforschung startet im November 2017 nunmehr eine vierte von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtete Nachwuchsakademie in Düsseldorf. In Deutschland gewinnt die Versorgungsforschung wissenschaftlich und gesundheitspolitisch immer mehr an Bedeutung, jedoch hat sie im internationalen Vergleich noch Nachholbedarf. Es fehlt insbesondere an einer ausreichenden Zahl an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, die wissenschaftlich initiierte und interessenunabhängige Projektideen entwickeln können und die ihr Forschungs- und Antragshandwerk so gut beherrschen, dass hieraus erkenntnisgenerierende Forschungsvorhaben resultiere

Durch die Nachwuchsakademie sollen interessierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Bezugsdisziplinen der Versorgungsforschung (zum Beispiel Medizin, Soziologie, Psychologie, Ökonomie, Politologie, Gesundheitswissenschaften, Rehabilitationswissenschaften, Pflegewissenschaften) in einem frühen Stadium ihrer Karriere gefördert werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen

Bewerbungsfrist: 3 Monate vor Stipendienbeginn, in Ausnahmefällen weniger als 3 Monate

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego) der Republik Polen bietet für das Studienjahr 2016/2017 folgende Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

  • Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte (1-9 Monate) an polnischen Hochschulen für Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt Details zur Ausschreibung
  • Semesterstipendien für Slavisten (4 Monate) für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten Details zur Ausschreibung

 

ALLE FACHBEREICHE: Förderprogramme - Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Bewerbungsfrist: abhängig vom jeweiligen Programm

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) bietet u.a. folgende Stipendien für Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

JSPS Postdoctoral Fellowship (standard), für Postdoktoranden:
Dauer:   12-24 Monate, Stipendienantritt zwischen 01. Dezember und 31. März nicht möglich
JSPS Invitation Fellowship (short-term), Abschluss der Promotion vor mind. 6 Jahren:
Dauer:   14 bis 60 Tage

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOWISSENSCHAFTEN: Stipendien für Forschungsaufenthalte in Shanghai und Jiangsu/China

Bewerbung: jederzeit

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) vergibt Stipendien an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen für einen Aufenthalt an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Ziel des Programms ist es, deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einer nachhaltigen Beschäftigung mit den Potenzialen der Wirtschafts- und Technologie-Nation China zu stimulieren.

Dauer: drei bis sechs Monate; Förderhöhe: 1000 € / Monat, plus Flugticket und Visumsgebühr

Bewerbung und Kontakt: Dr. Dietlind Wuensche, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Dezernat fuer Internationale Angelegenheiten, wuensche@zuv.uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

UNIVERSITÄT HEIDELBERG: Open Access Publikationsfonds

Die Universität Heidelberg unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Artikel in Open-Access-Zeitschriften publizieren, durch einen Publikationsfonds, aus dem Mittel zur Begleichung von Publikationsgebühren beantragt werden können. Eine der Förderungsvoraussetzungen ist, dass Sie Angehöriger der Universität Heidelberg sind und als „submitting” bzw. „corresponding author” für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTSWISSENSCHAFTEN: Forschungsstipendien am Deutschen Historischen Institut Paris

Bewerbungsfrist: Jederzeit

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Geschichtswissenschaften. Es vergibt hierzu Stipendien an fortgeschrittene M.A.-Studierende, Promovierende, Post-Doktoranden/innen und Habilitierte für Forschungsvorhaben zur westeuropäischen, insbesondere zur französischen und deutsch-französischen Geschichte.

Das DHIP unterstützt laufende Forschungsprojekte in ihrer Durchführung (Mobilitäts-Stipendien, Resident-Stipendien) sowie die Entwicklung neuer Forschungsprojekte (Forschungsstart-Stipendien).

Die Stipendien des DHIP richten sich an Bewerberinnen und Bewerber aus der deutschen Wissenschaftslandschaft, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Zugehörigkeit zu einer deutschen Krankenversicherung ist obligatorisch. Die Höhe eines Stipendiums des DHIP beträgt monatlich 2.000 € für Habilitierte sowie Post-Doktoranden und Post-Doktorandinnen, 1.500 € für Promovierende und 1.200 € für M.A.-Studierende.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

MEDIZIN: Nachwuchspreis Lipidologie

Bewerbungsfrist: 30.06.2017

Die D•A•CH-Gesellschaft Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen e. V. vergibt durch Förderung der Christine Katharina Schmitz-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Jahr 2017 Mittel für einen Nachwuchspreis ‚Lipidologie‘ zur Förderung eines Forschungsprojektes in Höhe von 10.000 Euro.

Mit dem Förderpreis möchte die D•A•CH-Gesellschaft junge Ärzte/-innen und Wissenschaftler/-innen (bis 35 Jahre) in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützen, die innovative experimentelle oder klinische Forschungsprojekte im Bereich des Lipidstoffwechsels/ Fettstoffwechselstörungen planen.

Die hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität der bisherigen Forschungsarbeiten auf internationalem Niveau sind in geeigneter Weise zu belegen. Die bereitgestellten Mittel des Fonds sind mit entsprechender Begründung flexibel verwendbar. Neben Verbrauchsmaterialien, Geräten und Stipendien für Mitglieder der Arbeitsgruppe können auch Mittel für sonstige Verwendungen (z.B. Forschungsreisen, Aufbau von Netzwerken) beantragt werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Care-for-Rare Science Award 2017

Bewerbungsfrist: 02.07.2017

Die Care-for-Rare Foundation am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München lobt den Care-for-Rare Science Award 2017 in Höhe von 50.000 Euro aus. Der Care-for-Rare Science Award, gestiftet von der Werner Reichenberger Stiftung, soll junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Lage versetzen, ein grundlagenwissenschaftliches oder klinisches Forschungsprojekt im Bereich der seltenen Erkrankungen zu initiieren. Als „selten“ gilt eine Erkrankung, wenn nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen betroffen sind. Der Wissenschaftsförderpreis soll kreative wissenschaftliche Ideen fördern und dazu beitragen, das biologische Verständnis von seltenen Erkrankungen zu vertiefen und neue diagnostische und/oder therapeutische Strategien zu entwickeln.

Pfeil  Weitere Informationen

 

NATURWISSENSCHAFTEN: Umicore Materials Technology PhD Award

Bewerbungsfrist: 03.07.2016

On the initiative of Umicore, the Research Foundation – Flanders (FWO) and the Fund for Scientific Research-FNRS (F.R.S.-FNRS) award the Umicore Materials Technology PhD Award (€10,000) in recognition of an original contribution in one of the following fields:

Recycling / resources scarcity (related to metals)

Materials for catalysis

Materials for batteries

Pfeil  Weitere Informationen

 

NATURWISSENSCHAFTEN: Science & SciLifeLab Prize for Young Scientists

Bewerbungsfrist: 15.07.2017

The Prize is awarded annually to one young scientist for outstanding life science research for which he/she was awarded a doctoral degree in the previous two years. The topic of the entrant's thesis research must be in one of the following categories: Cell and Molecular Biology, Genomics and Proteomics, Ecology and Environment, Translational Medicine. Eligible entrants must have been awarded their doctoral degree in 2014 or 2015, and the subject of their thesis should match one of the Subject Tracks below. The winners from each category will compete for the grand prize.

Prize money: US$30,000 for the grand prize winner, US$10,000 for each of the category winners.

Publication: The grand prize winning essay will be published in Science and essays from the each of the category winners will be published online.

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOPHYSIK: Raymond and Beverly Sackler International Prize in Biophysics

Bewerbungsfrist: 15.07.2017

The Raymond and Beverly Sackler International Prize in Biophysics is intended to promote originality and excellence of research in the field of Biophysics. The Sackler Prize is administered by Tel Aviv University through an advisory committee comprised of the President and Rector of TAU as ex-officio members and others who have been selected ad personam by the President and the Rector. The field for the Prize of the Year 2017 is: "Mesoscopic physics of cellular phenomena"

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTE: Prize of the German Historical Institute London

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

The Prize of the German Historical Institute London is awarded annually for an outstanding Ph.D. thesis on German history (submitted to a British or Irish university), British history or the history of the British Empire (submitted to a German university), Anglo-German relations, or an Anglo-German comparative topic. The Prize is 1,000 Euros. To be eligible a thesis must have been submitted to a British, Irish or German university after 30 June 2016.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Sofja Kovalevskaja-Preis

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

Die Humboldt-Stiftung zeichnet mit dem Preis herausragendes wissenschaftliches Talent und innovative Forschungsansätze aus. Der Preis ist einer der höchst dotierten deutschen Wissenschaftspreise. Bewerben können sich profilierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Disziplinen aus dem Ausland, die ihre Promotion vor nicht mehr als sechs Jahren abgeschlossen haben. Bewerben Sie sich, wenn Sie als bereits erfolgreiche Spitzennachwuchswissenschaftlerin oder als erfolgreicher Spitzennachwuchswissenschaftler aus dem Ausland Ihre Promotion vor nicht mehr als sechs Jahren mit herausragendem Ergebnis abgeschlossen haben und Sie Publikationen in anerkannten internationalen Zeitschriften oder Verlagen vorweisen können. Mit dem Sofja Kovalevskaja-Preis haben Sie die Möglichkeit, an einer selbst gewählten Forschungseinrichtung in Deutschland für die Dauer von fünf Jahren eine Arbeitsgruppe aufzubauen und ein hochrangiges und innovatives Forschungsprojekt eigener Wahl durchzuführen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

INFORMATIK: GDD Wissenschaftspreis im Datenschutz und in der Datensicherheit      

Bewerbungsfrist: 31.07.2017

In diesem Jahr vergibt die GDD erneut einen Wissenschaftspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Der Preis beträgt 5.000,00 €. Der Preis kann auch zwischen mehreren Arbeiten geteilt werden.

Der Preis soll bevorzugt an Nachwuchswissenschaftler vergeben werden. Es sollen fertiggestellte oder in der Fertigstellung befindliche Abschlussarbeiten oder Doktorarbeiten ausgezeichnet werden. In Betracht kommen neben Arbeiten aus den Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und der Informatik auch aus anderen Wissenschaftsdisziplinen, in denen Fragen aus den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit behandelt werden. Voraussetzung für die Vergabe des Wissenschaftspreises ist die Erfüllung der wissenschaftlichen Exzellenzkriterien.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: VWStiftung - Opus Primum

Bewerbungsfrist: 15.08.2017

Mit diesem Förderpreis möchte die VolkswagenStiftung den wissenschaftlichen Nachwuchs stärken und unterstreichen, dass Wissenschaftsvermittlung für die deutsche Forschung eine zentrale Aufgabe ist. Der Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung für die beste Nachwuchspublikation des Jahres ist mit 10.000 Euro dotiert und wird zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis verliehen.

Opus Primum richtet sich an junge Wissenschaftler(innen), die in der Regel nicht älter als 35 Jahre sein sollten. Prämiert wird eine deutschsprachige Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität, die gut lesbar geschrieben und auch einem breiten Publikum verständlich sein muss. Für den Opus Primum Förderpreis 2017 können Bücher mit einem Erscheinungsdatum zwischen dem 1. Oktober 2016 und dem 15. Oktober 2017 eingereicht werden. Beteiligen können sich Verlage mit jeweils bis zu drei Titeln, die von einem Autor, einer Autorin oder einem Autorenduo verfasst wurden; Selbstbewerbungen sind nicht möglich.

Opus Primum wird am 22. November 2017 zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis in Schloss Herrenhausen verliehen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

Verantwortlich: air
Letzte Änderung: 22.06.2017
zum Seitenanfang/up