Aktuelles / Termine

 news

Veranstaltungen
Stipendien
Preise

 

 

MATHEMATIK UND TOPOLOGIE: Summer School in Algebra and Topology

Bewerbungsfrist: 01.05.2018

This Summer School in Algebra and Topology will take place in Louvain-la-Neuve from Wednesday 12 September (morning) to Saturday 15 September 2018 (at noon). The invited speakers of the Summer School will be professors Maria Manuel Clementino (University of Coimbra), Alberto Facchini (University of Padova) and Tim Van der Linden (Université catholique de Louvain). 

The Summer School will consist in three intensive courses addressed to Master and PhD students, that will be of interest also for more experienced researchers in mathematics. This event is part of a joint project of the Université catholique de Louvain with the universities of Coimbra, Padova and Poitiers, promoting research collaborations within the Coimbra Group. The project is funded by UCL for the period January 2018-December 2020. 

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: StuRa Unentgeltliche Rechtsberatung

Viele Studierende wissen bei Rechtsfragen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bei studien- oder BAföG-bezogenen Fragen möchten sie sich nicht an Ansprechpartner*innen in Hochschule oder BAföGamt wenden, da diese nicht selten in einem Interessenskonflikt stehen - oder mit detaillierten Rechtsfragen nicht vertraut sind. Die Studierendenvertretungen der Uni und der PH wollen die Studierenden hier nicht alleine lassen und bieten deswegen eine unabhängige und unentgeltliche Rechtsberatung an.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Veranstaltungsprogramm des Career Service „Vom Studium in den Beruf“

Der Career Service der Universität Heidelberg unterstützt Promovierende, Studierende und Young Professionals beim Übergang von der Universität in außeruniversitäre Arbeitsbereiche, damit Sie von Anfang an erfolgreich in Ihre Karriere starten bzw. fortführen können. Als Promovierende profitieren Sie von einem breit gefächerten Veranstaltungs- und Beratungsangebot in den Bereichen „Berufliches Know-how“ und „Professionell Bewerben“. Sie haben die Möglichkeit Ihr Profil zu schärfen,  Kenntnisse zu erfolgreichem Bewerbungsmanagement und wichtige Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Unternehmen, Berufsfeldern und Arbeitsmarktperspektiven. Die Kurse, Einzelberatungen und Veranstaltungen werden sowohl von erfahrenen Mitarbeiterinnen des Career Service als auch von Experten/innen aus der Wirtschaft durchgeführt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

ALLE FACHBEREICHE: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Begabtenförderung

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Die Stiftung fördert deutsche und ausländische Studenten und Doktoranden aller Disziplinen an Universitäten und an Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die durch Persönlichkeit und Engagement überzeugen. Neben finanzieller Förderung erhalten die Stipendiaten zahlreiche fachliche und überfachliche Bildungsangebote, eine Plattform für wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Debatten, viel Freiraum für selbstorganisierte Aktivitäten, Beratung zu Studium und Karriere etc. Das Programm der FNF-Begabtenförderung ist offen für deutsche und ausländische Studierende und Graduierte, sofern die Bewerber die Voraussetzungen erfüllen und das Auswahlverfahren erfolgreich bestehen. Voraussetzungen sind: Überdurchschnittliche Leistungen, gesellschaftliches Engagement, liberale Grundauffassungen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTE: Kurzstipendium: Russisches Staatliches Militärarchiv

Bewerbungsfrist: 15.05. 2018

Das DHI Moskau vergibt für den Zeitraum vom 1. September bis 31. Dezember 2018 bis zu vierwöchige Stipendien für die Arbeit im Russischen Staatlichen Militärarchiv /RGVA/ (ehemaliges Sonderarchiv) in Moskau.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen über einen Hochschulabschluss im Fach Geschichte verfügen und zu einem Thema der neuen und neuesten deutschen oder europäischen Geschichte bzw. der Geschichte der sowjetisch besetzten Gebiete während des Zweiten Weltkriegs arbeiten, das einen Archivaufenthalt im Sonderarchiv notwendig macht.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE DISZIPLINEN: Fellow Programm Freies Wissen

Bewerbungsfrist: 15.05.2018

Das Fellow-Programm richtet sich an Doktoranden (m/w), Post-Docs (m/w) und Juniorprofessoren (m/w), die ihre Forschungsprozesse offen gestalten möchten. Das Programm ist darauf ausgerichtet, dass Bestandteile des wissenschaftlichen Prozesses wie beispielsweise Methoden, Forschungsdaten und Publikationen offen zugänglich und nachnutzbar gemacht werden. Auf diese Weise können der Öffentlichkeit, aber auch anderen Forschenden diese Daten und Informationen als Wissensallmende zur Verfügung gestellt werden.

Die Idee einer offenen Wissenschaft und Forschung im Sinne von Open Science zu stärken, ist zentrales Anliegen des Programms: Transparenz, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit wissenschaftlichen Arbeitens sind dafür elementare Voraussetzungen.

Besonders soll der Austausch und die Vernetzung von Aktiven im Bereich Open Science gefördert werden, um damit die schrittweise Öffnung von Wissenschaft und Forschung weiter voranzutreiben. Dazu bietet das Programm die Möglichkeit, sich mit Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zu vernetzen, die Einblicke in ihre freie Forschungspraxis bieten.  Im Programmjahr 2017/2018 werden insgesamt bis zu 20 Stipendien vergeben.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Gerda Henkel Stiftung: Sonderprogramm „Islam, Moderner Nationalstaat und Transnationale Bewegungen

Bewerbungsfrist: 16.05.2018

Die Gerda Henkel Stiftung schreibt dieses Jahr erneut das Sonderprogramm „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ aus. Die Initiative richtet sich an Forscherinnen und Forscher, die mit Blick auf gegenwärtige Entwicklungen die Entstehung politischer Bewegungen in der islamischen Welt auf nationaler und/oder transnationaler Ebene untersuchen. Angeregt und gefördert werden historische Studien sowie religions-, kultur- oder politikwissenschaftliche Projekte.

Themenfelder des Sonderprogramms sind:

1. Islamische Gesellschafts- und Staatsordnungen in Geschichte und Gegenwart

2. Nationsidee, nationale Bewegungen und Nationalismus in der islamischen Zivilisation

3. Islamischer Fundamentalismus oder islamische Emanzipation?

4. Transnationale zivilgesellschaftliche Bewegungen in der islamischen Welt 5. Islamische Staaten im internationalen Weltsystem.

Beantragt werden können Mittel für Forschungsstipendien und zur Durchführung von Forschungsprojekten. Promotionsstipendien werden im Rahmen des Förderschwerpunktes nur bei Einbindung in ein Forschungsprojekt gewährt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN: Orient Institute Beirut: Doctoral fellowships (Middle East Studies / Islamic Studies or related fields)

Bewerbungsfrist: 21.05.2018

The Orient Institute Beirut (OIB) of the Max Weber Foundation is supporting doctoral research by awarding fellowships for projects in the humanities and social sciences. The fellowships will begin in September 2018 and last up to twelve months.

 Applications are welcome from scientists holding a post-graduate degree (master, Diplom, Magister etc.) in Middle East Studies / Islamic Studies or related fields. Particularly welcome are research projects that fit the OIB’s annual topic of “neighbourliness: neighbourhood relations”. Written and oral proficiency in English and all languages relevant to the applicants’ research project are expected, a basic command of German will be of benefit.

 The fellowships include a monthly stipend of currently 1,200 Euro and a one-time travel allowance of 600 Euros. Depending on availability, the OIB will provide visiting fellows with office space.

Pfeil  Weitere Informationen

ALLE FACHBEREICHE: Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen

Bewerbungsfrist: 3 Monate vor Stipendienbeginn, in Ausnahmefällen weniger als 3 Monate

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego) der Republik Polen bietet für das Studienjahr 2016/2017 folgende Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

  • Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte (1-9 Monate) an polnischen Hochschulen für Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt Details zur Ausschreibung
  • Semesterstipendien für Slavisten (4 Monate) für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten Details zur Ausschreibung

 

ALLE FACHBEREICHE: Förderprogramme - Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Bewerbungsfrist: abhängig vom jeweiligen Programm

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) bietet u.a. folgende Stipendien für Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOWISSENSCHAFTEN: Stipendien für Forschungsaufenthalte in Shanghai und Jiangsu/China

Bewerbung: jederzeit

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) vergibt Stipendien an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen für einen Aufenthalt an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Ziel des Programms ist es, deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einer nachhaltigen Beschäftigung mit den Potenzialen der Wirtschafts- und Technologie-Nation China zu stimulieren.

Dauer: drei bis sechs Monate; Förderhöhe: 1000 € / Monat, plus Flugticket und Visumsgebühr

Bewerbung und Kontakt: Dr. Dietlind Wuensche, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Dezernat fuer Internationale Angelegenheiten, wuensche@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

UNIVERSITÄT HEIDELBERG: Open Access Publikationsfonds

Die Universität Heidelberg unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Artikel in Open-Access-Zeitschriften publizieren, durch einen Publikationsfonds, aus dem Mittel zur Begleichung von Publikationsgebühren beantragt werden können. Eine der Förderungsvoraussetzungen ist, dass Sie Angehöriger der Universität Heidelberg sind und als „submitting” bzw. „corresponding author” für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTSWISSENSCHAFTEN: Forschungsstipendien am Deutschen Historischen Institut Paris

Bewerbungsfrist: Jederzeit

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Geschichtswissenschaften. Es vergibt hierzu Stipendien an fortgeschrittene M.A.-Studierende, Promovierende, Post-Doktoranden/innen und Habilitierte für Forschungsvorhaben zur westeuropäischen, insbesondere zur französischen und deutsch-französischen Geschichte.

Das DHIP unterstützt laufende Forschungsprojekte in ihrer Durchführung (Mobilitäts-Stipendien, Resident-Stipendien) sowie die Entwicklung neuer Forschungsprojekte (Forschungsstart-Stipendien).

Die Stipendien des DHIP richten sich an Bewerberinnen und Bewerber aus der deutschen Wissenschaftslandschaft, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Zugehörigkeit zu einer deutschen Krankenversicherung ist obligatorisch. Die Höhe eines Stipendiums des DHIP beträgt monatlich 2.000 € für Habilitierte sowie Post-Doktoranden und Post-Doktorandinnen, 1.500 € für Promovierende und 1.200 € für M.A.-Studierende.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

PHYSIK: Rudolf-Kaiser-Preis 2018

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Experimentalphysik.

Der Preis ist mit 35.000 Euro dotiert und wird an eine(n) deutsche(n) oder in das deutsche Wissenschaftssystem integrierte(n) Nachwuchswissenschaftler(in) verliehen. Diese(r) darf noch nicht auf einen Lehrstuhl oder eine vergleichbare Stelle berufen sein und muss mehrere gute Arbeiten publiziert haben, von denen eine besonders herausragt. Nach dem Willen des Stifters soll es sich dabei nicht um Arbeiten handeln, die mit ‘großen Maschinen‘ in Großforschungsanlagen entstanden sind. Die Bewerbung kann als Vorschlag einer Hochschullehrperson oder als Eigenbewerbung erfolgen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

COMPUTERLINGUISTIK: GSCL-Promotionspreis zum Gedenken an Wolfgang Hoeppner

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Die GSCL vergibt alle zwei Jahre einen Preis für eine herausragende Dissertation im Bereich der Sprachtechnologie bzw. Computerlinguistik. Die Dissertation muss in einem Themengebiet des Faches bzw. seiner Teilgebiete angesiedelt sein.

Ausschreibung 2018

Der Bewerber soll die Dissertation bereits verteidigt haben, allerdings darf die Verteidigung nicht vor Mai 2016 stattgefunden haben. Die Arbeit darf bereits für andere Preise nominiert worden sein. Teilnahmeberechtigt sind alle Dissertationen aus deutschsprachigen Ländern (Deutschland, Österreich und die Schweiz) oder aus anderen Ländern, sofern sie sich mit der deutschen Sprache als Untersuchungsgegenstand befassen.

Preiswürdig sind Arbeiten, die einen großen Fortschritt für die Sprachtechnologie und Computerlinguistik bedeuten und das Fach signifikant voranbringen.

Der Preis ist mit 1000,- Euro dotiert.

Pfeil  Weitere Informationen

 

RECHTSWISSENSCHAFTEN:  Albert-Hensel-Preis 2018

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Mit diesem Preis soll die hervorragende Arbeit eines jüngeren Verfassers ausgezeichnet werden, die einen weiterführenden Beitrag zur rechtswissenschaftlichen Erforschung des Steuerrechts leistet.

Die Auszeichnung wird auf der Jahrestagung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft am 17. September 2018 in Köln zuerkannt und besteht in einem Geldpreis von 5.000,– €.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN:  Württembergischer Krebspreis 2018

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Die Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer – Stiftung vergibt 2018 wieder den Württembergischen Krebspreis, bestehend aus einem Projekt- und einem Nachwuchspreis. Die Ausschreibung richtet sich an Mediziner/innen bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres, die auf dem Gebiet der Krebsforschung tätig sind und diese Forschung in Württemberg durchführen beziehungsweise gebürtige Württemberger sind.

Preisverleihung für:

Projektpreis

Auszeichnung für exzellente wissenschaftliche Leistungen. Preisgeld zur Förderung eines dargelegten wissenschaftlichen Projektes.

Krebspreis-Nachwuchsförderung 2017/18

Unterstützung einer präklinischen bzw. klinischen Forschungstätigkeit für junge Mediziner/innen, die bereits eine wissenschaftliche Tätigkeit aufweisen können.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Swiss Bridge Award 2018

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Swiss Bridge is a private foundation associated with the Swiss Cancer League, the Swiss Cancer Research foundation and the Union for International Cancer Control (UICC), and supports high-quality cancer research in Europe.

Who can apply: young investigator refers to early stage researchers under the age of 45 holding a PhD or MD and having obtained an independent position at a hospital, university, or research institute in Europe (e.g. junior group leaders, assistant professors, lecturers, scientists establishing their own research group).

What kind of research:                 projects focusing on immuno-oncology biomarkers (Any kind of biomarker relevant for prognosis, treatment prediction or response to cancer-immunotherapy, e.g. immune response markers, gene expression signatures, exosomes, non-coding RNAs, immune cell populations, cf-DNA/ct-DNA, cytokine profiles, etc.)

Endowment: up to 3 projects will receive funding amounting to a total support of 500.000 Swiss francs

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik

Bewerbungsfrist: 30.04.2018

Der Preis (6,500 Euro) richtet sich an den wissenschaftlich-technischen Nachwuchs in Forschungseinrichtungen, Kliniken und in der Industrie (zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 35 Jahre) , aber auch für Krankenhausbetreiber, die dafür sorgen müssen, dass die Medizinprodukte in verlässliche Prozesse eingebunden werden.

Arbeiten, die Technologien, Systeme und/oder Prozesse bzw. deren Gestaltung beschreiben, welche eine erhebliche Verbesserung der Patientensicherheit in einem überschaubaren Zeitraum erwarten lassen.  Es können auch wissenschaftliche Publikationen eingereicht werden (Publikation in einer wissenschaftlichen Zeitschrift, Dissertations- oder Habilitationsschrift oder Buch).

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Forschungspreis "Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch"

Bewerbungsfrist: 15.05.2018

Baden-Württemberg ist ein wichtiger Standort der biomedizinischen Forschung. Im Rahmen dieser Forschung können Tierversuche gegenwärtig und voraussichtlich auch in absehbarer Zukunft nicht vollständig durch Alternativmethoden ersetzt werden. Daraus erwächst eine besondere Verantwortung für den Tierschutz bei Versuchstieren. Daher muss ein Ausgleich zwischen der Forschungsfreiheit und dem Staatsziel Tierschutz erreicht werden, der die Interessen der Tiere angemessen berücksichtigt. Dort wo der Einsatz von Tieren in Forschung, Diagnostik und Lehre sowie für die vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen von Stoffen und Produkten unerlässlich ist, ist die Verringerung der Tierzahlen sowie die Vermeidung von Schmerzen, Leiden und Schäden bei den eingesetzten Tieren ein zentrales Anliegen.

Die Zahl der Tierversuche im Land soll so weit wie möglich verringert und die Entwicklung von Alternativmethoden gefördert werden. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz fördert deshalb im Jahr 2018 erneut Forschungsprojekte zu Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch. Hierfür stehen 320.000.-  Euro zur Verfügung. Die Forschungsprojekte müssen in Baden-Württemberg oder unter Beteiligung von Einrichtungen aus Baden-Württemberg durchgeführt werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Green Talents Wettbewerb 2018 des BMBF

Bewerbungsfrist: 23.05.2018

The German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) hosts the prestigious ”Green Talents – International Forum for High Potentials in Sustainable Development” to promote the international exchange of innovative green ideas. The award, under the patronage of Minister Anja Karliczek, honours young researchers each year. The winners come from numerous countries and scientific disciplines and are recognised for their outstanding achievements in making our societies more sustainable. Selected by a jury of German experts the award winners are granted unique access to the country’s research elite.

Pfeil  Weitere Informationen

 

WIRTSCHAFTSINFORMATIK, WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN UND RECHTSWISSENSCHAFTEN: Dr. -Heinz-Sebiger-Preis

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Der Dr. -Heinz-Sebiger-Preis ehrt jährlich herausragende Promotionsarbeiten aus den Bereichen Digitalisierung, Datenschutz/IT-Sicherheit und Genossenschaftswesen. Der Preis ist nach dem Mitgründer und Ehrenvorstandsvorsitzenden der DATEV eG benannt. Der Preis ist auf 10.000 Euro dotiert, die auf bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden können.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN, PSYCHOLOGIE UND NATURWISSENSCHAFTEN: Förderpreis für Schmerzforschung 2018

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Mit diesem Preis werden Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und umgesetzten Grundlagenforschung gefördert, die einen wesentlichen Beitrag zur interdisziplinären praxisbezogenen Therapie akuter und chronischer Schmerzen geleistet haben. Bewerbungen können für Projekte aus einer der beiden folgenden Kategorien eingereicht werden: 

Kategorie 1: Klinische Forschung: Arbeiten, die klinische medizinische und/oder psychologische Untersuchungen zur Diagnostik und Therapie von Schmerzpatienten zum Gegenstand haben.

Kategorie 2: Grundlagenforschung: Experimentelle Arbeiten, die auf Probleme der Pathogenese und/oder der pharmakologischen Forschung bei der Ätiologie, Diagnostik und Therapie von Schmerzen zentriert sind.

Das Preisgeld beträgt je Kategorie 7.000 Euro für den ersten Platz sowie 3.500 Euro für den zweiten Platz

Pfeil  Weitere Informationen

 

LEBENSMITTELFORSCHUNG: Stockmeyer Wissenschaftspreis 2018

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises will die Heinrich-Stockmeyer-Stiftungpraktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung auszeichnen, die zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in die Qualität von Lebensmittelnbeitragen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Mit dem Preis sollen Wissenschaftler/innen ausgezeichnet werden, die heraus-ragende Leistungen auf dem genannten Themengebiet erbracht haben. Gewürdigt werden können wissenschaftliche Einzelleistungen wie Doktorarbeiten und Habilitationsschriften sowie Publikationen in wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschriften, die in den letzten drei Jahren veröffentlicht wurden. Von einer Würdigung ausgeschlossen sind Routineleistungen in Lehre, Fortbildung, Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftspolitik, kumulative Langzeitleistungen sowie Arbeiten, die bereits mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Über die Zuerkennung entscheidet das Kuratorium der Stiftung. Die Auszeichnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ANGLISTIK (Literaturwissenschaft): Helene-Richter-Preis

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Das Preisgeld in Höhe von € 2000,- wird jährlich für eine hervorragende literaturwissenschaftliche Arbeit vergeben. Der Preis wird für eine Dissertation, Habilitationsschrift oder eine vergleichbar niveauvolle, in deutscher oder englischer Sprache abgefasste wissenschaftliche Monographie einer/eines Nachwuchswissenschaftlerin/ Nachwuchswissenschaftlers verliehen, die sich durch Intensität der geleisteten Forschungsarbeit, Klarheit in Aufbau und Argumentation, Bedeutung der Ergebnisse, große Textnähe und gewandte sprachliche Darstellung auszeichnet. Besonders willkommen sind Studien, die einen Bezug zu Shakespeare oder zur Romantik, den beiden zentralen Publikationsgebieten von Helene Richter, aufweisen, doch können auch Arbeiten zu anderen Bereichen der englischen Literatur berücksichtigt werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

JÜDISCHE STUDIEN: Leonid Nevzlin Research Center - International Prize

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

The Leonid Nevzlin Research Center for Russian and East-European Jewry at the Hebrew University of Jerusalem is pleased to announce an international competition for outstanding academic publications on Jews and Illiberal Regimes in Eastern Europe after 1917.

Submission requirements:

1. Peer-reviewed books or articles published at an academic press since January 2016 or peer-reviewed books and articles that have been accepted for publication at an academic press.

2. Eligible languages: Hebrew, English, Polish, German, Russian and Ukrainian.

3. Applications must be submitted no later than May 31, 2018.

4. Applications must include a pdf le of the publication, the candidate's CV and all contact information.

All applications will be reviewed by an international committee of scholars.

The winners of the prize will be announced by January 1, 2019.

Awards: $7,000 for an outstanding book and $3,000 for an outstanding article.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: 37. Forschungspreis zur Förderung methodischer Arbeiten mit dem Ziel der Einschränkung und des Ersatzes von Tierversuchen

Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Der Preis wird für innovative, zukunftsweisende wissenschaftliche Arbeiten ausgeschrieben, die einen Beitrag zur Entwicklung von Methoden und Verfahren leisten, durch die Tierversuche ersetzt oder eingeschränkt werden können. Entsprechend dem 3R-Prinzip können nachrangig auch Methoden für die Verbesserung der Haltebedingungen von Versuchstieren oder für die Verminderung von Schmerzen, Leiden oder Schäden im Versuch (Refinement) ausgezeichnet werden. In den Arbeiten soll auch auf den biologischen Aussagewert der Ergebnisse für den Menschen eingegangen werden.

Einzureichen sind nur zur Publikation akzeptierte Arbeiten oder veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten sowie wissenschaftliche Publikationen, deren Veröffentlichung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Der Preis ist mit bis zu 25.000 Euro dotiert.

Pfeil  Weitere Informationen

 

Verantwortlich: air
Letzte Änderung: 19.04.2018
zum Seitenanfang/up