Bereichsbild
Kontakt

Servicestelle der Graduiertenakademie
Seminarstr. 2
1. OG, Raum 135
69117 Heidelberg

Telephone Icon 17x17  +49 (0)6221 / 54 - 19765
E-Mail graduiertenakademie@
uni-heidelberg.de

 

Aktuelles / Termine

 news

Veranstaltungen
Stipendien
Preise

 

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Registrierung zum MOOC "Science 2.0 and open research methods"

Datum: ab 21.01.2019

Am Medienzentrum der TU Dresden wird im Rahmen des EU-Horizon 2020 Projektes MOVING ein MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema „Science 2.0 and open research methods“ entwickelt und durchgeführt.

Im MOVING MOOC lernen junge Wissenschaftler, Social Web Technologien und Online-Communities als Mittel der Forschung zu nutzen: um Netzwerke aufzubauen, Erkenntnisse zu diskutieren und mit Wissenschaftlern über fachliche, kulturelle und geographische Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten. Sie werden verstehen, dass der Einsatz von Sozialtechnologien in Verbindung mit Bewegungen wie Creative Commons völlig neue Möglichkeiten bietet, wissenschaftliche Erkenntnisse und Daten zu publizieren, zu teilen, zu diskutieren und zu reproduzieren. Die Beherrschung dieser sozialen Technologien und webbasierten Werkzeuge wird ihnen die Möglichkeit geben, wissenschaftliche Innovationen zu schaffen und wissenschaftliche Erkenntnisse einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Kurs wird in englischer Sprache stattfinden, ist kostenlos und richtet sich vor allem an Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler. Teilnehmer können bei aktiver Mitarbeit im Kurs ein Teilnahmezertifikat erwerben.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Forschungsdatenmanagement und Open Research Data an der Universität Heidelberg

Datum: 23.01.2019

Das strukturierte Datenmanagement gewinnt in einer mehrheitlich auf digitalen Daten basierenden Forschung zunehmend an Bedeutung.

Themen wie Data Sharing, Open Research Data und Langzeitarchivierung stehen zunehmend im Fokus von Forschenden, aber auch von Drittmittelgebern, Fachzeitschriften und Forschungseinrichtungen.

Dieser Kurs soll einen allgemeinen, disziplinenübergreifenden Überblick über den Themenkomplex Forschungsdatenmanagement geben. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die für Heidelberger Wissenschaftler/-innen verfügbaren Services und Unterstützungsangebote gelegt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FÄCHER: Revisiting Forces and Forms of Doctoral Education Worldwide (Travel Grants Available)

Wann? September 5-6, 2019

Anmeldung ab: März 2019

Travel Grants for Early Career Researchers: Bewerbung bis 4.1.2019

This 1.5 day international conference will provide a platform to discuss, enhance, and disseminate future oriented advancement of doctoral education and related policies, assessing where we stand on core values of doctoral education and research; taking stock of ongoing developments and changes in doctoral education worldwide; looking forward and setting a policy agenda on how doctoral education can best be shaped in a socially responsible way, not only in our own national systems, but at a global scale for driving innovation in public and private sectors.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Forschungskolloquium ‘Migration’

Wann: 1x/Monat, Donnerstags, 14:00–16:00 Uhr

Wo: Psychosomatische Ambulanz, Raum 205 Thibautstraße 4, Altklinikum Bergheim

Für Studierende aller Fachbereiche, die ein wissenschaftliches Interesse am Thema Migration (& Gesundheit) haben, bietet das Forschungskolloquium die Möglichkeit Fragen, Ideen und Wissen auszutauschen. Sie können Ihre Seminar-/Master-/Doktorarbeit vorstellen und Forschungskompetenzen erwerben.

Beginn: 15.11.2018 Vortrag: „Migration in the Context of the Sustainable Development Goals (Prof. Albrecht Jahn, HIGH)”

Anmeldung und weitere Informationen: Claudia Beiersmann: beiersmann@uni-heidelberg.de

 

ALLE FACHBEREICHE: Interdisziplinäre Vortragsreihe Heidelberg

Die IVR Heidelberg versteht sich als interdisziplinäres Wissenschaftsnetzwerk, das allen Fachrichtungen offen steht und Referenten die Möglichkeit eröffnen möchte, wissenschaftliche Ergebnisse und Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorzustellen. Dezidiert wenden sich die Vorträge nicht ausschließlich an ein akademisches Publikum, sondern an alle Interessierten.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Interdisziplinäres Forum digitaler Textwissenschaften (Interdisciplinary Forum of Digital Textual Sciences)

Ob in der Soziologie, den Geschichtswissenschaften, der Philologie oder Linguistik, ob Anglistik, Computerlinguistik, Germanistik, Geschichte, klassische Philologie, Philosophie, Romanistik, Theologie – digitale Textwissenschaften finden überall Anwendung und haben viele Gesichter. Doch wie lässt sich dieser Ansatz methodologisch in der Wissenschaftstheorie verorten? Ist dies ein zukünftiger neuer wissenschaftlicher Ansatz neben den traditionellen Methoden der Literatur-, Sprach- und Geschichtswissenschaft?  Und welche Anwendungsbereiche finden sich an der Universität Heidelberg?

Das Interdisziplinäre Forum digitaler Textwissenschaften ist ein Treffpunkt für NachwuchswissenschaftlerInnen und MasterandInnen, um einmal im Monat Theorie und Praxis der digitalen Textwissenschaften zu erörtern. Alle, die sich in den Digital Humanities zu Hause fühlen oder diese kennenlernen wollen, sind herzlich willkommen teilzunehmen, mitzudiskutieren und/oder ein Projekt (auch ganz am Anfang) vorzustellen. Gerne wagen wir auch den Blick "über den Tellerrand" und freuen uns über Beiträge, die sich mit Bild und Musik beschäftigen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: StuRa Unentgeltliche Rechtsberatung

Viele Studierende wissen bei Rechtsfragen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bei studien- oder BAföG-bezogenen Fragen möchten sie sich nicht an Ansprechpartner*innen in Hochschule oder BAföGamt wenden, da diese nicht selten in einem Interessenskonflikt stehen - oder mit detaillierten Rechtsfragen nicht vertraut sind. Die Studierendenvertretungen der Uni und der PH wollen die Studierenden hier nicht alleine lassen und bieten deswegen eine unabhängige und unentgeltliche Rechtsberatung an.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Veranstaltungsprogramm des Career Service „Vom Studium in den Beruf“

Der Career Service der Universität Heidelberg unterstützt Promovierende, Studierende und Young Professionals beim Übergang von der Universität in außeruniversitäre Arbeitsbereiche, damit Sie von Anfang an erfolgreich in Ihre Karriere starten bzw. fortführen können. Als Promovierende profitieren Sie von einem breit gefächerten Veranstaltungs- und Beratungsangebot in den Bereichen „Berufliches Know-how“ und „Professionell Bewerben“. Sie haben die Möglichkeit Ihr Profil zu schärfen,  Kenntnisse zu erfolgreichem Bewerbungsmanagement und wichtige Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Unternehmen, Berufsfeldern und Arbeitsmarktperspektiven. Die Kurse, Einzelberatungen und Veranstaltungen werden sowohl von erfahrenen Mitarbeiterinnen des Career Service als auch von Experten/innen aus der Wirtschaft durchgeführt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

MEDIZIN: 13th World Congress on Controversies in Neurology (CONy) – Young Investigator Scholarships

Bewerbungsfrist: 18.01.2019

This 13th World Congress on Controversies in Neurology (CONy) brings together academic and industry scientists in the Neurology field. The CONy congress provides a platform for international experts to discuss and compare experiences.

The core of the CONy Congress is the debates which enable participants to discuss unresolved issues with leading world experts. The Congress aims to provide the most recent data armoring the clinician with reliable, up-to-date scientific information, helping in everyday patient care.

Eligibility Rquirements
The applicant must be a graduate student or postdoctoral fellow. Postdoctoral applicants should have no more than four years of postdoctoral training. Physician-scientists are eligible to apply. The program has no geographic restrictions. Women and minorities are strongly encouraged to apply.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: GlaxoSmithKline-Forschungsstipendium für klinische Pneumologie

Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Mit diesem Stipendium möchte GlaxoSmithKline zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga e.V. den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie fördern. Teilnahmeberechtigt sind approbierte Ärzte bzw. junge Wissenschaftler mit einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen Qualifikation, z. B. Pharmazeuten, Biochemiker, etc. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Die Stipendiaten müssen einer Klinik/einem Institut in Deutschland angehören und dürfen nicht gleichzeitig bereits durch eine andere Institution für das entsprechende Vorhaben gefördert werden. 10.000 EURO

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Weimar-Stipendien der Klassik Stiftung Weimar

Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Weimar-Stipendien werden in folgenden Kategorien vergeben:

Graduiertenstipendien

Graduiertenstipendien richten sich an Wissenschaftler, die einen überdurchschnittlichen Hochschulabschluss vorweisen und den konzeptionellen Zusammenhang des in Weimar zu realisierenden Forschungsprojektes mit ihrer Dissertation oder einer entsprechenden wissenschaftlichen Arbeit nachweisen können. Ein befürwortendes Gutachten zum Forschungsprojekt ist der Bewerbung beizulegen.

Postdoktorandenstipendien

Um ein Postdoktorandenstipendium können sich promovierte Nachwuchswissenschaftler bewerben, die ihre Dissertation abgeschlossen und bereits in einschlägigen Fachzeitschriften publiziert haben.

Residenzstipendien

Die Residenzstipendien richten sich an Graduierte, promovierte oder habilitierte Wissenschaftler, deren monatliches Nettoeinkommen auch während der Zeit, für die das Weimar-Stipendium beantragt wird, 1.500 Euro übersteigt. Im Rahmen eines Residenzstipendiums gewährt die Klassik Stiftung Wissenschaftlern ein großzügiges Büchergeld sowie vielfältige Vergünstigungen während ihres Forschungsaufenthaltes in Weimar.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Alzheimer Forschung Initiative (AFI) - Forschungsförderung 2019

Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) stellt verschiedene Fördermöglichkeiten bereit. Gefördert werden Projekte, die das aktuelle Wissen über die Alzheimer-Krankheit erheblich verbessern.  Es können auch grenzübergreifende Projekte bei Foundation Vaincre Alzheimer oder Alzheimer Nederland eingereicht werden. Forscher zweier Länder können zusammen einen Antrag einreichen. Gemeinsam können bis zu 100.000 Euro für 2 Jahre bei maximal 50.000 Euro pro Jahr beantragt werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOMEDIZIN: Boehringer Ingelheim Fonds - PhD fellowships in basic biomedical research

Bewerbungsfrist: 01.02.2019

The Boehringer Ingelheim Fonds awards PhD fellowships to junior scientists who wish to pursue a PhD project of approximately three years in basic biomedical research. Eligible are European citizens working in Europe or overseas and non-European citizens pursuing their PhD project in Europe.

The PhD project must be experimental, in the field of basic biomedical research and aimed at elucidating basic biological phenomena of human life and acquiring new scientific knowledge. Natural scientists should have been awarded their ultimate university degree (diploma, MSc, BSc, or equivalent). Students who have not yet finished their MSc studies, i.e. who cannot provide their MSc certificate at the deadline, can only apply when they are able to hand in their certificate within 4 months after the deadline. Physicians, veterinary surgeons and pharmacists should have passed their state examinations. At the deadline, applicants should not have been working on their projects for more than six months.

The fellowship comprises a monthly stipend that is initially granted for two years and that can be extended for up to another twelve months. Participation in international scientific conferences is also supported. In addition, fellowship holders are offered personal support, seminars to discuss their projects, communication training and alumni meetings, and thus can become part of a worldwide network.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Call for Proposals for German-Israeli Minerva Schools 2020

Bewerbungsfrist: 08.02.2019

Minerva Schools are intended to bring together young Israeli and German scientists through conferences and workshops. The Schools are orientated particularly towards PhD-students and post-doctoral researchers and aim at enabling first contacts, scientific exchange as well as interaction with select senior scientists. In this sense, the funding provided by the German Federal Ministry of Education and Research is seed money to establish new collaborative efforts.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTE (Postdoc): Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship am Deutschen Historischen Institut, Paris

Bewerbungsfrist: 15.02.2019

Das Deutsche Historische Institut Paris vergibt zweimal jährlich Karl-Ferdinand-Werner-Fellowships, die Forschungsaufenthalte von Historikerinnen und Historikern am Wissenschaftsstandort Paris fördern. Vertreterinnen und Vertreter historisch arbeitender Nachbarwissenschaften, deren Forschungsanliegen interdisziplinär ausgerichtet und für die Arbeitsfelder des DHIP relevant sind, können sich ebenfalls bewerben.

Die Dauer der Aufenthalte beträgt zwischen einer und vier Wochen. Die Fellows wohnen im Institutsgebäude und erhalten Internetzugang sowie Anbindung an die Instituts- und Bibliotheksinfrastruktur.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Deutsche Leberstiftung: Vernetzungs-Stipendien

Bewerbungsfrist: 28.02.2019

Die Deutsche Leberstiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch zwischen Forschungseinrichtungen im Bereich der Hepatologie durch die Vergabe von Vernetzungs-Stipendien. Die Vernetzungs-Stipendien können genutzt werden, um zeitlich begrenzte klinische oder grundlagenwissenschaftliche Projekte in anderen Forschungseinrichtungen durchzuführen. Sie umfassen Unterstützung für Reisekosten, Unterkunft vor Ort und ggf. Verbrauchsmittel in der gastgebenden Forschungseinrichtung. Gefördert werden können bis zu sechs Monate, pro Stipendiat stehen maximal 5.000,- Euro zur Verfügung. Die Stipendien umfassen Unterstützung für Reisekosten, Unterkunft vor Ort und ggf. Verbrauchsmittel in der gastgebenden Forschungseinrichtung. Reine Ausbildungsvorhaben und Kongressreisen werden nicht gefördert.

Pfeil  Weitere Informationen

 

NATURWISSENSCHAFTEN: International Climate Protection Fellowship for young climate experts from developing countries

Deadline: 01.03.2019

With the International Climate Protection Fellowships, the Alexander von Humboldt Foundation enables prospective leaders in academia and industry to implement a research-based proposal in the field of climate protection or climate-related resource conservation during a one-year stay in Germany.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Promotionsstipendien der Heinrich-Böll-Stiftung

Bewerbungsfrist: 01.03.2019

Wir verstehen Nachwuchsförderung als Beitrag zur demokratischen Kultur. Deshalb suchen wir Persönlichkeiten, die sich politisch engagieren und originell und unabhängig denken.

Wir fördern junge Menschen, die in Zukunft Verantwortung in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft übernehmen und sich weltweit für die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung einsetzen.

Wir leisten einen Beitrag zur internationalen Verständigung durch die Förderung des internationalen Austauschs, des interkulturellen Dialogs und der Vernetzung.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Fritz-Thyssen-Stiftung: Forschungsstipendien für Postdocs

Bewerbung: jederzeit

Die Fritz-Thyssen-Stiftung vergibt Forschungsstipendien an promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich für ein bis zwei Jahre ausschließlich auf ein von ihnen selbst gewähltes Forschungsvorhaben konzentrieren wollen.

Antragsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Promotionsverfahren abgeschlossen ist und in der Regel nicht länger als ein bis zwei Jahre zurückliegt. Sie sollten das geplante Projekt in der Regel in ein bis zwei Jahren bearbeiten können, es soll mit einem weisungsfreien, auf eigener Initiative beruhenden wissenschaftlichen Vorhaben verbunden sein, das sie an einer wissenschaftlichen Hochschule oder einer gemeinnützigen Forschungsstätte in Deutschland durchführen.

Thematisch sind Anträge möglich in folgenden Förderbereichen (Details sind auf der Homepage der Thyssen-Stiftung zu finden):

- Geschichte, Sprache & Kultur

- Querschnittbereich „Bild – Ton – Sprache“

- Staat, Wirtschaft & Gesellschaft

- Medizin und Naturwissenschaften

Nicht vergeben werden Promotions- und Habilitationsstipendien sowie Abschlussstipendien, die sich an eine Förderung durch Dritte anschließen. Die Stiftung nimmt grundsätzlich keine Anträge in parallele Bearbeitung zu anderen Förderinstitutionen. Ein von einer anderen Förderinstitution abgelehnter Antrag kann mit entsprechenden Erläuterungen bei der Stiftung eingereicht werden. Die Revision bereits von der Stiftung abgelehnter Anträge ist in der Regel nicht möglich.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen

Bewerbungsfrist: 3 Monate vor Stipendienbeginn, in Ausnahmefällen weniger als 3 Monate

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego) der Republik Polen bietet für das Studienjahr 2016/2017 folgende Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

  • Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte (1-9 Monate) an polnischen Hochschulen für Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt Details zur Ausschreibung
  • Semesterstipendien für Slavisten (4 Monate) für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten Details zur Ausschreibung

 

ALLE FACHBEREICHE: Förderprogramme - Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Bewerbungsfrist: abhängig vom jeweiligen Programm

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) bietet u.a. folgende Stipendien für Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOWISSENSCHAFTEN: Stipendien für Forschungsaufenthalte in Shanghai und Jiangsu/China

Bewerbung: jederzeit

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) vergibt Stipendien an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen für einen Aufenthalt an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Ziel des Programms ist es, deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einer nachhaltigen Beschäftigung mit den Potenzialen der Wirtschafts- und Technologie-Nation China zu stimulieren.

Dauer: drei bis sechs Monate; Förderhöhe: 1000 € / Monat, plus Flugticket und Visumsgebühr

Bewerbung und Kontakt: Dr. Dietlind Wuensche, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Dezernat fuer Internationale Angelegenheiten, wuensche@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

UNIVERSITÄT HEIDELBERG: Open Access Publikationsfonds

Die Universität Heidelberg unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Artikel in Open-Access-Zeitschriften publizieren, durch einen Publikationsfonds, aus dem Mittel zur Begleichung von Publikationsgebühren beantragt werden können. Eine der Förderungsvoraussetzungen ist, dass Sie Angehöriger der Universität Heidelberg sind und als „submitting” bzw. „corresponding author” für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTSWISSENSCHAFTEN: Forschungsstipendien am Deutschen Historischen Institut Paris

Bewerbungsfrist: Jederzeit

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Geschichtswissenschaften. Es vergibt hierzu Stipendien an fortgeschrittene M.A.-Studierende, Promovierende, Post-Doktoranden/innen und Habilitierte für Forschungsvorhaben zur westeuropäischen, insbesondere zur französischen und deutsch-französischen Geschichte.

Das DHIP unterstützt laufende Forschungsprojekte in ihrer Durchführung (Mobilitäts-Stipendien, Resident-Stipendien) sowie die Entwicklung neuer Forschungsprojekte (Forschungsstart-Stipendien).

Die Stipendien des DHIP richten sich an Bewerberinnen und Bewerber aus der deutschen Wissenschaftslandschaft, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Zugehörigkeit zu einer deutschen Krankenversicherung ist obligatorisch. Die Höhe eines Stipendiums des DHIP beträgt monatlich 2.000 € für Habilitierte sowie Post-Doktoranden und Post-Doktorandinnen, 1.500 € für Promovierende und 1.200 € für M.A.-Studierende.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Liver Cancer M.D. Stipendium

Bewerbung: jederzeit

Der Sonderforschungsbereich/Transregio 209 „Liver Cancer“ vergibt jährlich 3 MD-Stipendien an herausragende Medizinstudierende. Gefördert wird ein experimentelles Projekt für die Doktorarbeit innerhalb des SFB/TR209 mit dem Fokus auf Forschung im Gebiet HCC/CC. Das Stipendium wird für die Dauer von 12 Monaten vergeben (1.000 Euro pro Monat)

Die Anträge müssen elektronisch als ein PDF-Dokument eingereicht werden an: katrin.woll@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

MEDIZIN: Deutsche Gesellschaft für Immunologie - Preise für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie (DGfI) vergibt verschiede Preise für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus dem Gebiet der Immunologie, aktuell sowohl Promotionspreise als auch Early-Career-Preise.

In den meisten Fällen muss zumindest ein Teil der Arbeiten im deutschsprachigen Gebiet angefertigt worden sein, in allen Fällen sind Eigenbewerbungen und Nominierungen durch andere möglich.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Dr. Hildegard Dinter-Lutz-Forschungspreis für pädiatrische Hirnforschung

Bewerbungsfrist: 31.01.2019

Die  Dr. Hildegard Dinter-Lutz-Forschungspreis-Stiftung für  wissenschaftliche Forschung im Stifterverband vergibt für  das Jahr 2018 ihren  Forschungspreis für  die beste wissenschaftliche Arbeit   auf   dem   Gebiet der   pädiatrischen Hirntumorforschung im deutschsprachigen Raum.

Bewerben können sich promovierte junge  Wissenschaftler/innen aus dem  Bereich  der  Medizin  und der Biowissenschaften. Bei Antragstellung dürfen die Bewerber/innen nicht  älter als 36 Jahre sein.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN:  Taubman-Prize - For Excellence in Translational Medical Science

Bewerbungsfrist: 01.02.2019

This award is endowed with $ 100.000 and is presented annually by the A. Alfred Taubman Medical Research Institute at the University of Michigan. It is meant to recognize work in the crucial field of translational research being conducted by the clinician-scientist who has done the most to transform laboratory discoveries into clinical applications for patients suffering from disease.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum

Bewerbungsfrist: 12.02.2019

Mit dem Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum zeichnet das BMBF den Erfolg von Teilnehmenden am Europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation aus. Der Preis würdigt die herausragende Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in europäischen Forschungsprojekten und ihre Motivation, die Ergebnisse in den Dialog mit einer breiteren Öffentlichkeit zu stellen. Besonders hervorgehoben werden Projekte, die sich in den folgenden Bereichen ausgezeichnet haben: Nachwuchsförderung, Chancengleichheit, Interdisziplinarität, Innovative Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen, Zusammenarbeit von Wissenschaft und Gesellschaft, Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie.

Es werden Vorhaben mit Themen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie mit inter- und transdisziplinären Schwerpunkten berücksichtigt. Ziel der Vorhaben ist es, die Inhalte des EU-geförderten Projekts und weitere darauf aufbauende Erkenntnisse auf eine für die ausgewiesenen Zielgruppen verständliche Art und Weise darzustellen und das Interesse der Menschen für aktuelle Forschungsinhalte und die Rolle der EU für die Förderung von Forschung und Innovation zu wecken.

Es werden bis zu sechs Förderpreise vergeben. Die Förderpreise sind mit maximal 50 000 Euro dotiert.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GEOWISSENSCHAFTEN: Bernd Rendel-Preis für Nachwuchsgeowissenschaftlerinnen und -geowissenschaftler

Bewerbungsfrist: 15.02.2019

Im Jahr 2019 vergibt vergibt der Deutsche Stifterverband zusammen mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) voraussichtlich wieder zwei Bernd Rendel-Preise an (noch) nicht promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Geowissenschaften.

Kriterien bei der Preisvergabe sind ein hohes wissenschaftliches Potenzial sowie eine außergewöhnlich hohe Qualität und Originalität der Forschungsarbeiten (z. B. Diplom- oder laufende Dissertationsarbeit). Zudem werden bei der Bewertung der Bewerbung die weiteren Karrierepläne und die beabsichtigte Verwendung des Preisgeldes berücksichtigt.

Das Preisgeld sollte für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden. Es sind sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge von fachnahen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern möglich.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ZAHNMEDIZIN: Dentaprime Forschungspreis

Bewerbungsfrist: 15.02.2019

Swiss Dentaprime verleiht erneut den “Forschungspreis Zahnmedizin”, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Eingesandt werden können wissenschaftliche Arbeiten, die sich schwerpunktmäßig mit dem Bereich der zahnärztlichen Implantologie befassen und die zwischen 2016 und 2017 eingereicht oder veröffentlicht wurden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

MEDIZIN: Albrecht-Ludwig-Berblinger-Preis

Bewerbungsfrist: 28.02.2019

Die Deutsche Akademie für Flug- und Reisemedizin gGmbH stiftet einen Preis zur Förderung der Forschung im Bereich Luft- und Raumfahrtmedizin, Reisemedizin und verwandte Forschungsgebiete.

Dieser Wissenschaftspreis wird jährlich für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten verliehen und richtet sich besonders an den wissenschaftlichen Nachwuchs. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einer Prämie in Höhe von EURO 10.000,00

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

MATHEMATIK, INFORMATIK UND NATURWISSENSCHAFTEN: Klar Text! Klaus Tschira Preis für Verständliche Wissenschaft

Bewerbungsfrist: 28.02.2019

Die Klaus Tschira Stiftung sucht junge Nachwuchswissenschaftler, die ihre herausragenden Forschungsarbeiten anschaulich und verständlich beschreiben. Die besten Arbeiten werden mit dem Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft – kurz KlarText! – prämiert.

Der Preis (5.000 Euro) wird in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik vergeben.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

ALLE FACHBEREICHE: Deutscher Studienpreis

Bewerbungsfrist: 01.03.2019

Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich die besten deutschen Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus. Neben der fachwissenschaftlichen Exzellenz zählt vor allem die spezifische gesellschaftliche Bedeutung der Forschungsbeiträge: Die jungen Wissenschaftler werden dazu ermutigt, den gesellschaftlichen Wert der eigenen Forschungsleistung herauszuheben und sich einer öffentlichen Debatte darüber zu stellen.

Pfeil  Weitere Informationen

Verantwortlich: air
Letzte Änderung: 17.01.2019
zum Seitenanfang/up