Bereichsbild
Kontakt

Servicestelle der Graduiertenakademie
Seminarstr. 2
1. OG, Raum 135
69117 Heidelberg

Telephone Icon 17x17  +49 (0)6221 / 54 - 19765
E-Mail graduiertenakademie@
uni-heidelberg.de

 

Aktuelles / Termine

 news

Veranstaltungen
Stipendien
Preise

 

 

ALLE FACHBEREICHE: Career service - Berufsperspektive Softwareunternehmen

Wann? 14.11.19, 6:15 pm

Wo? Kirchhoff-Institut für Physik, INF 227, HS2

The “Human Revolution“ is one of the current mega trends in our societies. You see it most visibly in the social-media type of software that is all around us. But it also impacts business applications like SAP develops. And it profoundly changes the way how we work. In this event, colleagues from SAP SuccessFactors will talk with you about their experience. The event will end with a get-together/round of questions. Get to know SAP, their exciting internship programs, individual entry-level and international career opportunities at the subsequent get-together.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN, BIOLOGIE UND LEBENSWISSENSCHAFTEN: Infoveranstaltung EIT Health - Call for Activities 2021

Wann? 18.11.2019, 16:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Wo? Im Neuenheimer Feld 130.2 (Marsilius Arkaden) Seminarraum K13, 69120 Heidelberg

EIT Health ist ein Netzwerk zur Förderung von Innovation und Entrepreneurship in Europa. Mit Mitgliedern aus Akademia, Industrie und öffentlichen Institutionen haben sich paneuropäisch über 140 Partner zusammengeschlossen um gemeinsam den Gesundheitssektor voran zu bringen.

Im Rahmen der Aktivitäten hat EIT Health nun den Call for Activities 2021 veröffentlicht. Wir möchten Sie gerne über die Möglichkeit zur Förderung Ihrer Projekte informieren und laden Sie herzlich zur gemeinsamen Informationsveranstaltung von EIT Health Germany und der Universität Heidelberg ein.

Pfeil  Weitere Informationen

 

NATUR- UND LEBENSWISSENSCHAFTEN, MEDIZIN: Heidelberger CRISH Workshop

Wann? 21.11.2019-22.11.2019

Das Ziel von CRISH (Co-CReating Innovative Solutions for Health) besteht darin, dass man die wichtigsten Entscheidungsträger des Gesundheitssektors, wie Forscher, Patienten, Ärzte, Angehörige, etc… zusammenbringt, um Produkte und Dienstleistungen zu gestalten, die die Gesundheit der Bevölkerung fördern, bzw. verbessern.
Das CRISH-Programm bringt wichtige Interessenvertreter aus allen Gesundheitsbereichen zusammen und bildet sie aus, um innovative Lösungen und Forschungsprojekte zu entwickeln und mitzugestalten. CRISH versucht Lösungen zu finden, indem man die Patientenerfahrung miteinbezieht, verantwortungsvolle Forschung und Innovation betreibt, Unternehmertum fördert und Co-Design-Methoden bereitstellt und dies unter anderem Patienten, Ärzte und Forscher beibringt.
Nach dem Kurs erhalten die CRISH-Teilnehmer Unterstützung in ihren Innovations- und Forschungsprojekten durch ein maßgeschneidertes Online-Mentoring. CRISH strebt danach, ein akkreditierter Studiengang zu werden, der eng mit mehreren Universitäten zusammenarbeitet und sich weit verbreiten soll. CRISH wird zusätzlich zum Präsenzkurs durch einen Online Videokurs ergänzt, der im Voraus anzuschauen ist.

Pfeil  Weitere Informationen

 

INFORMATIK, MATHEMATIK UND NATURWISSENSCHAFTEN: Jobmesse für Studierende und Promovierende

Wann? 28.11.19 von 10 - 16 Uhr

Wo? Foyer des Hörsaalzentrums Chemie (INF 252)

Im Rahmen der zweiten Jobmesse für Studierende und Promovierende aus den Studiengängen Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften präsentieren sich Unternehmen aus der Region sowie aus dem nationalen und internationalen Umfeld, die gezielt an der Universität Heidelberg auf der Suche nach geeignetem Praktikanten, Werkstudenten, Bachelor- und Masterranden sowie Absolventen sind.

Studierende und AbsolventInnen haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich bei den Fachverantwortlichen und den Personalverantwortlichen persönlich am Messestand zu informieren. Dort können unter anderem Fachfragen aber auch Fragen nach Wegen zum Berufseinstieg, nach Praktikumsmöglichkeiten, nach Zusatzqualifikationen für bestimmte Tätigkeitsfelder, nach erforderlichen Auslandserfahrungen und nach möglichen Themen für die Abschlussarbeit beantwortet werden.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Informationsveranstaltung "Forschen in Europa"

Wo?  Universität Stuttgart, Campus Stadtmitte
Wann? 28.11.2019

Die nächste „Forschen in Europa“ Veranstaltung wird am 28. November 2019 in Stuttgart stattfinden. Während der eintägigen Veranstaltung werden u.a. Vertreter von DFG, DAAD und AvH Doktoranden und PostDocs über wissenschaftliche Fördermöglichkeiten informieren. Die verschiedenen Referentinnen und Referenten werden in den Hörsälen M 17.01 und M 17.02 im Kollegiengebäude II (K2) des Campus Stadtmitte in der Keplerstraße 17 in Stuttgart zwischen 9:00 Uhr und 16:30 Uhr zu hören sein.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Konferenz The Future of Graduate Education
 
Wann? 29.11.2019;  9:30 bis 17h
Wo? Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg

Wie sieht die Zu­kunft der Gra­dua­te Edu­ca­ti­on aus? Wie können wir die­se mit­ge­stal­ten? Wel­che in­no­va­ti­ven Ide­en wer­den be­reits an an­de­ren Hoch­schu­len um­ge­setzt, um die Gra­du­ier­ten­aus­bil­dung an die mo­der­nen Ge­ge­ben­hei­ten an­zu­pas­sen?  Die­se und wei­te­re Fra­gen dis­ku­tie­ren die na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Ex­pert*in­nen mit Teil­neh­mer*in­nen auf der Ju­biläum­s­kon­fe­renz zu “The Fu­ture of Gra­dua­te Edu­ca­ti­on“, zu der die Gra­dua­te School der Leu­pha­na Uni­ver­sität nach Lüne­burg einlädt. Da­bei wird die Wei­ter­ent­wick­lung der Gra­du­ier­ten­aus­bil­dung aus un­ter­schied­li­chen Blick­win­kel be­leuch­tet: in­ter­dis­zi­plinär, außer­uni­ver­sitär, ver­netzt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Forschungskolloquium ‘Migration’ - Wintersemester 2019/2020

Wann: 1x/Monat, immer Donnerstags, 14:00–16:00 Uhr

Wo: Bibliothek der Psychosomatischen Ambulanz, Thibautstraße 4,
Altklinikum Bergheim.

Das Heidelberg Institute of Global Health und das Department of General Practice and Health Service Research laden Masterstudierende und Promovenden zum interdisziplinären Kolloquium Migration ein. Sie freuen sich auf interdisziplinäre Diskussionen, die Teilnehmer können Ihre Arbeit vorstellen, Feedback von Kollegen erhalten und sich mit anderen an diesem Thema interessierten Studierenden und Forschenden austauschen. Bei Interesse und Bedarf können auch theoretische und methodische Inputs gegeben werden. Bei regelmäßiger Teilnahme kann ein Zertifikat ausgehändigt werden.

Anmeldung und weitere Informationen:

Claudia Beiersmann, beiersmann@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Springer Nature Gastprofessur - Workshops Wissenschaftskommunikation Wintersemester 2019/20

Wann? 04.09.2019-29.02.2020

Wo? Universität Heidelberg

Die praktisch ausgerichteten Workshops (Interview geben und Pressekonferenz organisieren) bieten wir jeweils einmal auf Englisch und einmal auf Deutsch an. Der Workshop für Umweltwissenschaftler*innen ist in das HCE-Zukunftskolleg integriert, steht aber auch anderen Wissenschaftler*innen aus dem Bereich der Umweltwissenschaften offen (Anmeldung über das HCE).

Die Teilnehmer*innen sollten sich im LSF anmelden, falls das nicht möglich ist per E-Mail (springer-nature-gastprof@mk.uni-heidelberg.de).

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Gleichstellungsbüro - Agenda Wintersenester 2019/20

Auch im Wintersemester 2019/2020 bietet das Gleichstellungsbüro wieder Veranstaltungen und Weiterbildungsangebote an.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN: Interdisziplinäres Forum digitaler Textwissenschaften (Vortragsreihe)

Das Interdisziplinäre Forum digitaler Textwissenschaften ist ein offener Treffpunkt für alle, die mit Methoden der Digital Humanities arbeiten und über deren Hintergründe und Theorien diskutieren möchten. Einmal monatlich während der Vorlesungszeit finden öffentliche Vorträge statt mit der Möglichkeit, sich daran anschließend in gemütlicher Runde auszutauschen. Alle am Thema Interessierten sind zu den Veranstaltungen eingeladen. Wir möchten besonders Junior Researchers (Masterstudierende, Promovierende, Postdocs) ansprechen, eigene Projektideen im Rahmen des Forums vorzustellen und von der fachübergreifenden Expertise der Teilnehmer*innen zu profitieren.
Die erste Veranstaltung "Open Educational Resources" findet am 21.11.2019 um 18.00 Uhr

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: StuRa Unentgeltliche Rechtsberatung

Viele Studierende wissen bei Rechtsfragen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bei studien- oder BAföG-bezogenen Fragen möchten sie sich nicht an Ansprechpartner*innen in Hochschule oder BAföGamt wenden, da diese nicht selten in einem Interessenskonflikt stehen - oder mit detaillierten Rechtsfragen nicht vertraut sind. Die Studierendenvertretungen der Uni und der PH wollen die Studierenden hier nicht alleine lassen und bieten deswegen eine unabhängige und unentgeltliche Rechtsberatung an.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Veranstaltungsprogramm des Career Service „Vom Studium in den Beruf“

Der Career Service der Universität Heidelberg unterstützt Promovierende, Studierende und Young Professionals beim Übergang von der Universität in außeruniversitäre Arbeitsbereiche, damit Sie von Anfang an erfolgreich in Ihre Karriere starten bzw. fortführen können. Als Promovierende profitieren Sie von einem breit gefächerten Veranstaltungs- und Beratungsangebot in den Bereichen „Berufliches Know-how“ und „Professionell Bewerben“. Sie haben die Möglichkeit Ihr Profil zu schärfen,  Kenntnisse zu erfolgreichem Bewerbungsmanagement und wichtige Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu Unternehmen, Berufsfeldern und Arbeitsmarktperspektiven. Die Kurse, Einzelberatungen und Veranstaltungen werden sowohl von erfahrenen Mitarbeiterinnen des Career Service als auch von Experten/innen aus der Wirtschaft durchgeführt.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: PHD Students Regulars' Table

The regulars' table (Stammtisch) is an informal frame for a social get together, offering doctoral students the opportunity to exchange views among each other or with the members of the executive committee. It takes places on the first Wednesday of each month at 8 pm.

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

GESCHICHTE UND POLITIKWISSENSCHAFTEN: Doctoral and Postdoctoral Fellowships (German Historical Institute Washington, DC)

Bewerbungsfrist: 15.11.2019

The German Historical Institute in London awards a prize for a PhD thesis on German history (submitted to a British or Irish university), British history or the history of the British Empire (submitted to a German university), Anglo-German relations, or an Anglo-German comparative topics. The prize is endowed with 1,000 euros. To be eligible a thesis must have been submitted to a British, Irish or German university after June 30th, 2017. The prize will be presented on the occasion of the Institute's Annual Lecture on November 9th, 2018.

 

Pfeil Weitere Informationen
 

MEHRERE FACHBEREICHE: Baden-Württemberg Stiftung - Künstliche Intelligenz

Bewerbungsfrist: 15.11.2019

Die Baden-Württemberg Stiftung hat das Programm "Verantwortliche Künstliche Intelligenz" ausgeschrieben, mit dem die Frage gestellt wird, wie eine ethische und gemeinwohlorientierte Nutzung von KI gestaltet werden muss.

Zur Teilnahme berechtigt sind baden-württembergische Hochschulen und gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Sitz in Baden-Württemberg.

Pfeil Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Fung Global Fellows Program

Bewerbungsfrist: 15.11.2019

Princeton University is pleased to announce the call for applications to the Fung Global Fellows Program at the Princeton Institute for International and Regional Studies (PIIRS).  Each year the program selects scholars from around the world to be in residence at Princeton for an academic year and to engage in research and discussion around a common theme.  The number of candidates hired will depend on the qualifications of the overall applicant pools.  Candidates will be considered in three categories:  (1)  Postdoctoral research associates who received their doctorate from an institution outside of the United States and who, at the time of application, do not hold a tenure-track faculty appointment. (2) Early-career scholars employed outside the United States who have a faculty appointment, a professional research appointment, or are an established independent scholar in the designated theme of the program. (3) Senior scholars employed outside the United States who have a faculty appointment, a professional research appointment, or are an established independent scholar in the designated theme of the program.  Early career and postdoctoral scholars will be selected to be in residence at Princeton for an academic year; senior scholars will be selected to be in residence at Princeton between three to ten months during the academic year.  All candidates must be based outside the United States.

During the academic year 2020-21, the Fung Global Fellows Program theme will be “Thinking Globally.” 

Pfeil  Weitere Informationen

 

„MINT“ FÄCHER (Postdoc): Fellowship Fachdidaktik der Telekom Stiftung

Bewerbungsfrist: 21.11.2019

Gefördert werden herausragende Nachwuchswissenschaftler zur Vorbereitung bzw. in ihrer Postdoktorandenphase. Eine Bewerbung ist zu unterschiedlichen Zeitpunkten
der Karriere möglich, z.B. nach einer Zeit der Schulpraxis, direkt nach der Promotion oder als Postdoktorand.  Eine individuelle, dem Projektverlauf und der persönlichen Entwicklung angepasste finanzielle Ausstattung, die im Laufe des Fellowships ergänzt werden kann, unterstützt außerdem unvorhergesehene Projektentwicklungen wie z.B. neue Kooperationen, Auslandsaufenthalte, Lehrerfortbildungen. Als Fellow erhält man für einen Zeitraum von maximal drei Jahren sowohl finanzielle Unterstützung als auch Angebote zur weiteren fachlichen wie persönlichen Qualifizierung. Das Fellowship versteht sich als Netzwerk, in das sich die hochqualifizierten Fellows im Sinn eines peer mentorings aktiv mit ihren Vorhaben, Erfahrungen und Ideen einbringen.


Pfeil  Weitere Informationen
 

HISTORISCHE GEISTESWISSENSCHAFTEN: Gerda Henkel Stiftung - Forschungsprojekte

Bewerbungsfrist: 25.11.2019

Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf den Historischen Geisteswissenschaften, insbesondere auf der Unterstützung von Forschungsvorhaben aus den Disziplinen Archäologie, Geschichtswissenschaften, Historische Islamwissenschaften, Kunstgeschichte, Rechtsgeschichte, Ur- und Frühgeschichte sowie Wissenschaftsgeschichte.

Die Förderung von Forschungsprojekten erfolgt je nach Art des Vorhabens durch die Übernahme von Personal-, Reise-, Sach- und/oder sonstigen Kosten.

Sollte es sich um die Durchführung eines von einem einzelnen Wissenschaftler/einer einzelnen Wissenschaftlerin zu bearbeitenden Projekts handeln, ist ein Forschungsstipendium zu beantragen.

Für Projektmitarbeiter innerhalb von Forschungsprojekten können ausschließlich Promotions- oder Forschungsstipendien beantragt werden. Voraussetzung für eine Förderung ist grundsätzlich, dass Projektmitarbeiter eigene Forschungsleistungen erbringen, die unter ihrem Namen publiziert werden.

Ein Antrag auf Gewährung eines Forschungsprojekts kann jederzeit bei der Geschäftsstelle der Gerda Henkel Stiftung gestellt werden.

Die Stiftungsgremien entscheiden zweimal im Jahr über die Vergabe von Fördermitteln. Die Antragsfrist für die Herbstsitzung der Stiftungsgremien in 2019 endet am 12. Juni 2019.

Kleinere Fördersummen (bis max. 15.000,- Euro) gewährt die Stiftung im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens, dessen Beratungszeit in der Regel zwischen drei und vier Monaten liegt.

Pfeil  Weitere Informationen
 

GEISTES- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN: Gerda Henkel Stiftung - Sonderprogramm Sicherheit, Gesellschaft und Staat

Bewerbungsfrist: 29.11.2019

Bedeutungsverlust und Entgrenzung des Staates sind ein Generalthema politischer und wissenschaftlicher Diskussionen über Sicherheitspolitik seit dem Ende des Kalten Krieges. "Zerfallende Staaten" als Schutzzone für Terroristen, transnationale organisierte Kriminalität, Legitimitätsverlust und schrumpfende Handlungskompetenz in Konfliktgebieten lauten die Stichworte.

Das Sonderprogramm will neue Problemzonen auf eine Weise in den Blick nehmen, die einerseits für die Sicherheitspolitik nach dem Ende des Kalten Krieges exemplarisch, andererseits in der einschlägigen Forschung bislang weniger beachtet worden sind. Das Sonderprogramm wendet sich an Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen aller Disziplinen. In erster Linie können Mittel zur Durchführung von wissenschaftlichen Projekten beantragt werden, daneben auch für Konferenzen und Workshops. Promotions- und Forschungsstipendien werden im Rahmen des Förderschwerpunktes nur bei Einbindung in ein Forschungsprojekt gewährt.

Thematische Felder:

1. Herausforderungen durch neue Technologien 2. Öffentliche Verwaltung und Human Security 3. Konfliktlösungsmuster zwischen Staat und traditionalen Akteuren 4. Nicht-staatliche Akteure als Partner und Konkurrenten des Staates 5. Sicherheitsstrategien zwischen Doktrinbildung und Implementation

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Robert Bosch Stiftung - Our Common Future Projektförderung

Bewerbungsschluss: 30.11.2019

Es werden Projekte gefördert, die wissenschaftsbasierte Antworten zu Alltagsthemen wie Mobilität, Nahrung und Umwelt geben. Lehrer und Schüler sollen in gemeinsamen Projekten mit Wissenschaftlern die aktuellen Erkenntnisse der Nachhaltigkeitsforschung und konkrete Handlungsalternativen aktiv entdecken.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN UND NATURWISSENSCHAFTEN: Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung

Bewerbungsfrist: 30.11.2019

Die im Jahre 2004 gegründete Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen. Die Stiftung will helfen zu verhindern, daß hervorragende Talente der wissenschaftlichen Forschung verloren gehen. Sie richtet sich an Doktorandinnen und Postdoktorandinnen in einem Fach der experimentellen Naturwissenschaften oder der Medizin.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Doktoranden-Stipendium - Förderkreis der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage e.V. 

Bewerbungsfrist: 30.11.2019

Im Rahmen der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage 2020 lobt der Förderkreis der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage e.V.  zwei Doktoranden-Stipendien im Bereich experimentelle bzw. klinische Herz-Kreislauf-Medizin für Medizinstudenten, die studiumsbegleitend an ihrer Promotion arbeiten, aus. Die Stipendien sind jeweils mit einer Laufzeit von einem Jahr mit monatlich €500,00 dotiert und werden im Rahmen des Kongresses der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage am 26. Januar 2020 in Dresden verliehen. Die eingesandten Unterlagen werden zur  Begutachtung einem Kuratorium vorgelegt, welches einen  Fördervorschlag  abstimmt.  Danach entscheidet der Vorstand des Förderkreises Dresdner Herz-Kreislauf-Tage e.V. über die Vergabe der Stipendien.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Walter Benjamin-Programm (Postdocs)

Bewerbung: Jederzeit

Das Walter Benjamin-Programm ermöglicht es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Qualifizierungsphase im
Ziel der Förderung. Mit der Einwerbung von Fördergeldern für ein eigenständiges Forschungsvorhaben wird der Grundstein für die weitere, zunehmend selbständige wissenschaftliche Karriere gelegt und die erwünschte Eigenverantwortlichkeit von besonders qualifizierten Postdoktorandinnen und Postdoktoranden gestärkt. Das Programm dient damit der Förderung der frühen wissenschaftlichen Karriere. Es hat zum Ziel, die in dieser Karrierephase relevante Mobilität und thematische Weiterentwicklung zu unterstützen, daher ist in dem Programm im Regelfall ein Wechsel der Einrichtung vorgesehen.

Antragsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausschließlich in einer frühen wissenschaftlichen Karrierephase. Eine Förderung bedingt eine abgeschlossene wissenschaftliche Ausbildung (mit Promotion). Das Vorhaben darf an keiner Einrichtung angesiedelt werden, die nicht gemeinnützig ist oder die die Veröffentlichung der Ergebnisse in allgemein zugänglicher Form nicht gestattet.
Anschluss an die Promotion, ein eigenes Forschungsvorhaben am Ort ihrer Wahl selbständig umzusetzen.

Pfeil Weitere Informationen

 

NATURWISSENSCHAFTEN UND MEDIZIN: Leopoldina-Postdoc-Stipendium

Bewerbung: Jederzeit

Zielgruppe des Programms sind jüngere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus naturwissenschaftlichen und medizinischen Fachgebieten, die bereits ein eigenständiges Forschungsprofil erkennen lassen. Bei bewilligter Förderung führen sie eigenständige Projekte an den renommiertesten Forschungsstätten ihrer Disziplinen im Ausland durch. Deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler müssen Forschungsstätten im Ausland wählen. Österreichische und schweizerische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können sich nur für Gastinstitute in Deutschland bewerben.
Ziel des Programms ist, dass die Geförderten nach Ablauf des Förderzeitraums in ihr Heimatland zurückkehren und ihre erworbene Qualifikation in den Wissenschaftsstandort einbringen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEHRERE FACHBEREICHE: Fritz-Thyssen-Stiftung: Forschungsstipendien für Postdocs

Bewerbung: jederzeit

Die Fritz-Thyssen-Stiftung vergibt Forschungsstipendien an promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich für ein bis zwei Jahre ausschließlich auf ein von ihnen selbst gewähltes Forschungsvorhaben konzentrieren wollen.

Antragsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Promotionsverfahren abgeschlossen ist und in der Regel nicht länger als ein bis zwei Jahre zurückliegt. Sie sollten das geplante Projekt in der Regel in ein bis zwei Jahren bearbeiten können, es soll mit einem weisungsfreien, auf eigener Initiative beruhenden wissenschaftlichen Vorhaben verbunden sein, das sie an einer wissenschaftlichen Hochschule oder einer gemeinnützigen Forschungsstätte in Deutschland durchführen.

Thematisch sind Anträge möglich in folgenden Förderbereichen (Details sind auf der Homepage der Thyssen-Stiftung zu finden):

- Geschichte, Sprache & Kultur

- Querschnittbereich „Bild – Ton – Sprache“

- Staat, Wirtschaft & Gesellschaft

- Medizin und Naturwissenschaften

Nicht vergeben werden Promotions- und Habilitationsstipendien sowie Abschlussstipendien, die sich an eine Förderung durch Dritte anschließen. Die Stiftung nimmt grundsätzlich keine Anträge in parallele Bearbeitung zu anderen Förderinstitutionen. Ein von einer anderen Förderinstitution abgelehnter Antrag kann mit entsprechenden Erläuterungen bei der Stiftung eingereicht werden. Die Revision bereits von der Stiftung abgelehnter Anträge ist in der Regel nicht möglich.

Pfeil  Weitere Informationen

 

ALLE FACHBEREICHE: Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen

Bewerbungsfrist: 3 Monate vor Stipendienbeginn, in Ausnahmefällen weniger als 3 Monate

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego) der Republik Polen bietet für das Studienjahr 2016/2017 folgende Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

  • Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte (1-9 Monate) an polnischen Hochschulen für Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt Details zur Ausschreibung
  • Semesterstipendien für Slavisten (4 Monate) für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten Details zur Ausschreibung

 

ALLE FACHBEREICHE: Förderprogramme - Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Bewerbungsfrist: abhängig vom jeweiligen Programm

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) bietet u.a. folgende Stipendien für Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOWISSENSCHAFTEN: Stipendien für Forschungsaufenthalte in Shanghai und Jiangsu/China

Bewerbung: jederzeit

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) vergibt Stipendien an Masterstudierende, Doktoranden oder Postdocs deutscher Staatsangehörigkeit an baden-württembergischen Hochschulen für einen Aufenthalt an einer Universität, einem Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder in einem Industrieunternehmen, vorzugsweise in Shanghai oder Jiangsu. Ziel des Programms ist es, deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einer nachhaltigen Beschäftigung mit den Potenzialen der Wirtschafts- und Technologie-Nation China zu stimulieren.

Dauer: drei bis sechs Monate; Förderhöhe: 1000 € / Monat, plus Flugticket und Visumsgebühr

Bewerbung und Kontakt: Dr. Dietlind Wuensche, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Dezernat fuer Internationale Angelegenheiten, wuensche@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

UNIVERSITÄT HEIDELBERG: Open Access Publikationsfonds

Die Universität Heidelberg unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Artikel in Open-Access-Zeitschriften publizieren, durch einen Publikationsfonds, aus dem Mittel zur Begleichung von Publikationsgebühren beantragt werden können. Eine der Förderungsvoraussetzungen ist, dass Sie Angehöriger der Universität Heidelberg sind und als „submitting” bzw. „corresponding author” für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.

Pfeil  Weitere Informationen

 

GESCHICHTSWISSENSCHAFTEN: Forschungsstipendien am Deutschen Historischen Institut Paris

Bewerbungsfrist: Jederzeit

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Geschichtswissenschaften. Es vergibt hierzu Stipendien an fortgeschrittene M.A.-Studierende, Promovierende, Post-Doktoranden/innen und Habilitierte für Forschungsvorhaben zur westeuropäischen, insbesondere zur französischen und deutsch-französischen Geschichte.

Das DHIP unterstützt laufende Forschungsprojekte in ihrer Durchführung (Mobilitäts-Stipendien, Resident-Stipendien) sowie die Entwicklung neuer Forschungsprojekte (Forschungsstart-Stipendien).

Die Stipendien des DHIP richten sich an Bewerberinnen und Bewerber aus der deutschen Wissenschaftslandschaft, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Zugehörigkeit zu einer deutschen Krankenversicherung ist obligatorisch. Die Höhe eines Stipendiums des DHIP beträgt monatlich 2.000 € für Habilitierte sowie Post-Doktoranden und Post-Doktorandinnen, 1.500 € für Promovierende und 1.200 € für M.A.-Studierende.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Liver Cancer M.D. Stipendium

Bewerbung: jederzeit

Der Sonderforschungsbereich/Transregio 209 „Liver Cancer“ vergibt jährlich 3 MD-Stipendien an herausragende Medizinstudierende. Gefördert wird ein experimentelles Projekt für die Doktorarbeit innerhalb des SFB/TR209 mit dem Fokus auf Forschung im Gebiet HCC/CC. Das Stipendium wird für die Dauer von 12 Monaten vergeben (1.000 Euro pro Monat)

Die Anträge müssen elektronisch als ein PDF-Dokument eingereicht werden an: katrin.woll@uni-heidelberg.de

Pfeil  Weitere Informationen

 

 

GESCHICHTSWISSENSCHAFT: Internationaler Forschungspreis der Max Weber Stiftung

Nominierungsfrist: 15.11.2019

Die Max Weber Stiftung und das Historische Kolleg  schreiben gemeinsam den Internationalen Forschungspreis der Max Weber Stiftung beim Historischen Kolleg aus.

Mit dem Internationalen Forschungspreis sollen herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihr bisheriges Gesamtschaffen ausgezeichnet werden, die sich in vorbildlicher Weise um international ausgerichtete, geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Forschung verdient gemacht haben. Der Internationale Forschungspreis ist mit 30.000 Euro dotiert.

Nominierungsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Dresdner Herz-Kreislauf-Tage (DHKT): Forschungspreis 2020

Bewerbungsfrist: 30.11.2019

Mit der Vergabe des Forschungspreises für Wissenschaftler am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere möchte der   Förderkreis ärztliche Mitarbeiter und Wissenschaftler fördern und in ihrer Arbeit bestärken, um die Bedeutung der  Wissenschaft für den Standort Deutschland zu verdeutlichen. Das Engagement von Wissen-schaftlern in der  kardiovaskulären Forschung möchte der Förderkreis mit der Verleihung dieses Preises fördern und anerkennen. DerDHKT-Forschungspreis 2020 wird mit einer Preissumme von € 10.000,00 dotiert und im  Rahmen des Kongresses der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage am 25. Januar 2020 in Dresden verliehen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

MEDIZIN: Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Bewerbungsschluss: 05.12.2019

Mit dem Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) wird die Fortführung einer Forschungsarbeit über die Alzheimer-Krankheit ausgezeichnet. Bewerben können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis sechs Jahre nach der Promotion. Voraussetzung ist, dass sie sich an einer deutschen Universität oder öffentlichen Forschungseinrichtung mit der Alzheimer-Krankheit in Forschung, Therapie und Versorgung beschäftigen.

Pfeil  Weitere Informationen

 

BIOLOGIE, CHEMIE UND MEDIZIN: Friedmund Neumann Preis

Nominierungsfrist: 08.12.2019

Die Schering Stiftung vergibt den Friedmund Neumann Preis an Nachwuchswissenschaftler*innen, die herausragende Arbeiten in der humanbiologischen, organisch-chemischen oder humanmedizinischen Grundlagenforschung erbracht haben. Er richtet sich an junge Wissenschaftler*innen, die nach der Promotion bereits ein eigenständiges wissenschaftliches Profil entwickelt haben, mit dem Ziel, exzellente wissenschaftliche Leistung sichtbar zu machen und dadurch die wissenschaftliche Etablierung zu unterstützen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird nicht zweckgebunden vergeben. Vorschläge für den Friedmund Neumann Preis 2020 können bis zum 8. Dezember 2019 bei der Schering Stiftung eingereicht werden.

Pfeil  Weitere Informationen

Verantwortlich: air
Letzte Änderung: 14.11.2019
zum Seitenanfang/up